Rostock: Kunst im öffentlichen Raum

„Die Stille“, Bronzeplastik von Margret Middel, 2003, bei der Nikolaikirche
Rostock: Stadtzentrum | Seit langer Zeit hat in Rostock die Kunst im öffentlichen Raum einen hohen Stellenwert, weil sie zur charakteristischen Gestaltung des Stadtlandschaft und zur Identifizierung der Stadt beiträgt.

Kunstwerke aus unterschiedlichen Epochen und Stilen dominieren auf Rostocks Straßen und Plätzen, wobei zumeist moderne Kunstobjekte öffentliche Debatten ausgelöst haben.

Was zunächst als Schändung des öffentlichen Raumes empfunden wurde, hat inzwischen aber zunehmend Wohlwollen gefunden und einen festen Bestandteil in der Stadt erhalten.

Dennoch gibt es immer wieder den einen oder anderen, der mit zeitgenössischer Kunst nichts anfangen kann, der am liebsten die Bergziege vor der Marienkirche anfasst und streichelt.

(Alle Fotos Februar 2014)
2
2
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
12.047
Frank Werner aus Wernigerode | 17.02.2014 | 21:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.