Am Rostocker Steintor: „Sit intra te concordia...“

An der Stadtseite des Tores halten Löwen drei Wappen, die Rostock im Laufe der Geschichte verwendete - den Greif, den Stierkopf sowie das farbige Schild mit dem Fabelwesen im oberen Feld. Foto: Helmut Kuzina
Rostock: Steinstraße | „Sit intra te concordia et publica felicitas.“ Diese Inschrift steht an der Stadtseite des Steintores, das in den Jahren von 1574 bis 1577 im Stil der niederländischen Renaissance errichtet wurde. Die Übersetzung lautet: „In deinen Mauern herrsche Eintracht und öffentliches Wohlergehen.“

Wegen der schweren Kriegszerstörungen war eine umfassende Restaurierung des Tores von 1950 bis 1954 notwendig. Das Steintor war einst Teil der Stadtbefestigungsanlage und der wichtige Durchgang der Stadt in Richtung Süden.

Januar 2015, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
17.158
Basti S. aus Aystetten | 03.02.2015 | 13:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.