Rostocks Rosengarten und Wallanlagen in der goldenen Jahreszeit

Der Rosengarten an der Wallstraße entstand auf dem zugeschütteten ehemaligen Verlauf des Wallgrabens. Foto: Helmut Kuzina
Rostock: Wallstraße | Rostocks Wallanlagen in der Nähe des Stadtzentrums unterstreichen im Herbst die „goldene Atmosphäre“ der Hansestadt. Die vielen alten Bäume tauschen derzeit ihr grünes Blätterkleid nach und nach gegen ein goldenes - eine Szenerie, wie sie idyllischer und harmonischer kaum sein könnte.

Bunt gefärbte Blätter, viel Laub auf den Wegen, frische Luft, weit ab vom großstädtischen Straßenlärm – im Rosengarten und auf den Wallanlagen gibt es das, was für einen empfehlenswerten Spaziergang in der goldenen Jahreszeit gebraucht wird, beste Voraussetzungen in der Oase nahe der quirligen Einkaufsmeile der Kröpeliner Straße.

Auf den Wallanlagen sind große Teile der Stadtbefestigung noch heute erhalten. Vom Kröpeliner Tor bis zur Schwaanschen Straße erstreckt sich die 450 m lange Stadtmauer aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts entstanden Stadtmauer.

Oktober 2016, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.