Im Botanischen Garten von Rostock: Gelbe Scheincalla mit auffallenden Hochblättern

An der Brücke der Feucht- und Nasswiese fallen die leuchtenden Hochblätter der Gelben Scheincalla auf.
Rostock: Hamburger Straße | Wie Fackeln leuchten die Hochblätter der Gelben Scheincalla (Lysichiton americanus), die als ausdauernde Staude zu den Aronstabgewächsen gehört.

Bereits Ende März zeigten sich die farbintensiven Blätter der Scheincalla, die an den sumpfigen Uferrändern des Botanischen Gartens ihren Wurzelstock ausgebreitet hat.

Die Pflanze stammt aus Nordamerika, wo sie in feuchten Wäldern oder an Fließgewässern vorkommt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.