Rostocker Straßenkünstler: Vom Marktplatz bis zum Kröpeliner Tor

Mit akrobatischen Kunststücken zu musikalischen Darbiertungen unterhält ein Künstlerpaar die Passanten in der Kröpeliner Straße. Foto: Helmut Kuzina
Rostock: Stadtzentrum | Straßenkünstler sind aus dem Stadtbild von Rostock nicht wegzudenken, vor allem in der Kröpeliner Straße vom Marktplatz bis zum Kröpeliner Tor zeigen sie ihre Darbietungen. Musikanten und Sänger, Schauspieler und Tänzer – sie alle machen die zentrale Fußgängerzone der Altstadt zu ihrer Bühne.

In den meisten Fällen sind Straßenkünstler gern gesehen, weil sie das Stadtbild bunter und abwechslungsreicher machen. Sie beleben das Stadtbild – und ihnen bietet sich ein guter Nebenjob, die kein Problem damit haben oder sogar Gefallen daran finden, ihr Talent öffentlich zur Schau zu stellen.

Es gibt aber auch Straßenmusiker, die geradewegs nerven, weil sie mit ihren Sounds oder Songs zigmal die Ohren der Passanten beleidigen. Doch viele Passanten sehen insgesamt in den Straßenkünstlern eine Bereicherung und freuen sich, wenn sie beim Einkaufsbummel die Gelegenheit haben, den Darstellungen zuzuhören oder zuzuschauen.

Oktober 2015, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.