Rostocker Stadtmodell von 1700

1
Im Rathaus steht das Relief, das Rostock um 1700 zeigt. Rechts der Stadthafen, vorn die Petrikirche, links St. Nikolai, in der Mitte die Marienkirche, davor der Marktplatz, auf dem heute des Rathaus steht. Foto (Januar 2015): Helmut Kuzina
Rostock: Neuer Markt | Im Eingangsbereich des Rathauses steht ein bronzenes Modell, das die Stadt zeigt, wie sie um 1700 ausgesehen hat. Aus der Vogelperspektive zeigt die historische Anlage die vier großen Stadtkirchen St. Marien, St. Petri, St. Nikolai sowie St. Jakobi.

St. Jakobi war im Zweiten Weltkrieg durch Bomben schwer beschädigt worden und wurde abgerissen. Auch die kleinere Kirche St. Johannis und die Kirche des Katharinenklosters existieren heute nicht mehr.

Das dreidimensionale Modell stellt auch die Stadtmauer mit ihren Türmen und Toren sowie die vorgelagerten Bastionen vor. Deutlich ist der Hafen zu erkennen, in dem die Handelskoggen be- und entladen wurden.

Januar 2015, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.