In Rostock: Neugestaltung des Platzes vor St. Nikolai

Sanierungsmaßnahme vor St. Nikolai: Mauerscheiben, die an die Platzbebaung vor dem Zweiten Weltkrieg erinnern, werden die zwei begrünten Aufenthaltsbereiche einfassen. Foto: Helmut Kuzina
Rostock: Altstadt | Seit Jahrzehnten nutzten Autofahrer in der östlichen Altstadt den dreieckigen Platz vor St. Nikolai, um hier mehr oder weniger regulär ihre Fahrzeuge zu parken. Jetzt wird die letzte große Fläche, an der drei historische Straßen „Am Wendländer Schilde“ zusammentreffen, denkmalgerecht saniert und neu gestaltet.

Das während des Zweiten Weltkriegs zerstörte Altstadtquartier soll durch die Sanierungsmaßnahme erheblich aufgewertet werden, und zwar werden auf dem Platz das Granitgroßpflaster erhalten und die Gehwege mit typischen Altstadtklinker gepflastert. Hinzu kommen Sitzgelegenheiten, Fahrradständer und eine neue Straßenbeleuchtung. In der Mitte des Areals ist neben den Aufenthaltsbereichen ein Parkplatz vorgesehen.

September 2014, Helmut Kuzina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.