Turm der Rostocker St.-Petri-Kirche als Landmarke

Über Jahrhunderte hinweg diente der 117 m hohe Turm der Rostocker St.-Petri-Kirche den Seeleuten und Fischern als Orientierungshilfe. Er ist heute noch auf den Seekarten als Landmarke eingetragen. Foto (Januar 2016): Helmut Kuzina

4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.