Grüne Oase im Rostocker Stadtzentrum: Der Garten des früheren Klosters „Zum Heiligen Kreuz“

Direkt an der Stadtmauer (im Hintergrund das Kröpeliner Tor) liegt der Klostergarten.
Rostock: Klosterhof | In der ehemaligen Klosteranlage „Zum Heiligen Kreuz“ war nach umfassenden Sanierungsarbeiten 1980 das Kulturhistorische Museum der Stadt eröffnet worden.

Seitdem sind die Sammlungen und Sonderausstellungen des Museums in den Räumlichkeiten des mittelalterlichen Gebäudekomplexes ein touristischer Anziehungspunkt.

Aber auch die neugestalteten Grünflächen um das einstige Zisterzienserinnenkloster werden von Einheimischen und Stadtbesuchern mit Vergnügen zur Erholung aufgesucht.
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.