Bodyfitness beim SV Weetzen

Unser Motto beim Rückentraining
Ronnenberg: Weetzen | Es gibt eine Gruppe, genauer gesagt besteht diese Gruppe aus drei verschiedenartigen Gruppen, im Sportverein Weetzen, die gar nicht so sehr auffällt, aber einfach toll ist, sonst wäre ich ja nicht dabei. Fangen wir am Montag an. 18:00 Uhr, Zumba ist angesagt. Gut, diese Sportart liegt mir nicht, zumal ich mehrfach die 20 überschritten habe. Zu schneller Musik wird sich bewegt, der Schweiß läuft, der Kopf purpurrot, aber es macht riesig Spaß, so jedenfalls wurde mir berichtet. Einmal habe ich 10 Minuten mitgemacht, meine Güte, war ich fertig. Aber es soll auch Zumba für Senioren geben, mit halbem Tempo? Oder noch langsamer? Anschließend, die erste Stunde ist herum, beginnen wir mit Wirbelsäulentraining. Eine bunt gemischte Truppe (wenn der Zuspruch der männlichen Teilnehmer weiter zunimmt, dann haben wir die Frauen bald eingeholt), versucht, die von Rosa Rating oder Anja Köster vorbereiteten Übungen nachzuvollziehen, gelingt aber nicht immer. Egal, dabei sein ist alles. Am Donnerstag dann Bauch – Beine – Po, jeweils von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Hier war ich auch noch nicht, denn, so glaube ich, ist dieses Training den Frauen vorbehalten, oder? Ja, damit haben wir alle drei Trainingseinheiten vorgestellt. Heute, wir haben wieder Montag, es ist der 14.12.2015, stand nach der Übungsstunde die Spartenversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier auf dem Programm. Um es vorweg zu nehmen – die Sportstunde zog sich, gefühlte 120 Minuten! Denn jeder der Teilnehmer hatte Speisen und Getränke mitgebracht, die anschließend als Überraschungsbuffet aufgebaut werden sollten. Anja Köster, heute für den Übungsabend verantwortlich, hatte kein Erbarmen mit uns. Bis zur letzten Sekunde wurden wir im wahrsten Sinne des Wortes „gequält“, jeden Muskel sollten wir spüren- haben wir auch – aber dann, dann ging es endlich los. Die Turnhalle wurde zur Partymeile umfunktioniert, so wie jedes Jahr, selbstgemachte Leckereien wurden zu den mitgebrachten Lieblingsgetränken aufgetischt, und dann trat unsere Spartenleiterin Nicole Bichler auf den Plan. „Bevor wir anfangen, eröffne ich die Spartenversammlung mir folgenden Punkten: Bericht des/der Spartenleiter/in; Wahlen Spartenleiter/in, stellvertretende Spartenleiter/in, Schriftführer/in“. Um es vorweg zu nehmen, alle Posten wurden, jeweils mit einer Enthaltung, einstimmig gewählt. Nicole macht weiter, Astrid Ruf auch, und ich habe einen weiteren Posten im Sportverein. Dann endlich, wir haben immerhin schon 20:17 Uhr, wurde das Kalte Büfett eröffnet, Hunger hatten wir bereits seit 19:00 Uhr. Jeder Partyservice würde vor Neid erblassen, wenn er diese Auswahl gesehen hätte. Ach ja, habe ich vergessen. 37 Personen sind in dieser Sparte, 17 waren anwesend, der Rest??? Wer nicht dabei war, wird sich hoffentlich ärgern, wenn sie oder er diesen Artikel gelesen hat.
Gerd-Volker Weiden
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.