Mitgliederzeitung des SoVD jetzt auch zum Anhören

Neuer Service für sehbehinderte und blinde Menschen

Hannover. Die Mitgliederzeitung „Niedersachsen- Echo“ des Sozialverbands
Deutschland (SoVD) ist ab sofort als Hörzeitung erhältlich. Durch
diesen Service erhalten auch blinde und sehbehinderte Menschen
Zugang zu aktuellen Informationen rund um das Thema Soziales.
In Zusammenarbeit mit dem Verein „atz – Hörmedien für Sehbehinderte
und Blinde e.V.“ lässt der SoVD die Niedersachsenbeilage der Mitgliederzeitung
einlesen. Diese Hörzeitung ist dann auf der Internetseite des
Verbands unter www.sovd-nds.de abrufbar oder als kostenlose CD im
Abonnement zu beziehen. Aufgenommen sind die Texte im MP3-Format.
Das von Blinden oft verwendete DAISY-Format erleichtert dabei das
Abrufen der einzelnen Inhalte.
Auf die Mitglieder, die diesen Service in Anspruch nehmen möchten,
kommen keine weiteren Kosten zu. „Wir wollen jedem SoVD-Mitglied die
Möglichkeit geben, sich über Neuigkeiten aus unserem Verband zu
informieren“, betont SoVD-Landespressesprecher Matthias Büschking.
„Schließlich sind wir ein Sozialverband, der sich auch im großen Maße für
die Rechte von Menschen mit Sehbehinderung und Blinden einsetzt.
Dann muss unser Niedersachsen-Echo auch für sie zugänglich sein“,
erklärt er weiter.
Das Niedersachsen- Echo ist eine vierseitige Beilage der bundesweiten
Mitgliederzeitung des SoVD und erscheint elf Mal pro Jahr. Sie befasst
sich mit sozialpolitischen Themen und berichtet über die landesweiten
Aktivitäten von Niedersachsens größtem Sozialverband.
Für das Abonnement oder Fragen steht der SoVD-Landesverband gerne
zur Verfügung (E- Mail: presse@sovd-nds.de, Tel.: 0511/ 70148-54).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.