SPD sorgt sich um die Versorgung mit Hausärzten

Eine gute Versorgung mit Hausärzten vor Ort ist ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität. Dies wird besonders im Hinblick auf den demografischen Wandel wichtig. Gerade für ältere Menschen ist es noch größerer Bedeutung, einen Arzt vor Ort zu haben und nicht für jeden Arztbesuch kilometerweit fahren zu müssen.
Die SPD sorgt sich um die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit einem Hausarzt vor Ort. „Seit der Schließung einer Arztpraxis in Empelde, ohne dass ein Nachfolger die Praxis übernommen hat, ist das Problem im bevölkerungsreichsten Stadtteil Ronnenbergs deutlich ans Tageslicht getreten“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Dieter Schur: „Einige Mediziner nehmen keine neuen Patienten mehr auf und bei anderen ist der Andrang kaum noch zu bewältigen. Darüber hinaus finden niedergelassene Ärzte keine Nachfolger“.
Aus Sorge um die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger hat die SPD nun einen Prüfauftrag an die Verwaltung gestellt. Diese soll überprüfen, wie es zurzeit und perspektivisch um die Ärzteversorgung gestellt ist und welche Möglichkeiten die Stadt hat, Anreize für eine Praxisübernahme oder Neugründung zu schaffen. „Wir müssen ja nicht gleich so weit gehen wie Wolfsburg, die die Ansiedlung von Medizinern mit bis zu 50.000 Euro fördern. Aber wir werden auch nicht warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist“, so Schur.
Neben der ärztlichen will die SPD auch die zahnärztliche Versorgung zurzeit und perspektivisch für die nächsten zehn Jahre prüfen lassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 12.05.2015 | 00:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.