Der Haushalt wurde abgelehnt und dennoch wurde zugestimmt!

Das bisschen Haushalt..........

Der Kommentar

Ja, so geht es wenn man in Ronnenberg einen Haushalt verabschieden will, oder eben nicht!
Es ist ja ausreichend bekannt, dass Ronnenberg von Rot/Grün regiert wird! Obwohl man von regieren nicht sprechen kann, ich würde eher sagen: dominieren!
Aber zurück zum Haushalt! Da stimmten die politischen Gremien in Haushaltsberatungen ab, wie man die hochverschuldete Stadt, wir reden hier immerhin von 75 Mio. Schulden, von der Last befreien kann. Alle Gremien? Nein, besagte Dominanzparteien möchten da lieber doch etwas mehr Geld ausgeben, was wir leider nun mal nicht haben.
Aber Frau Wenzel von den Grünen findet, dass eine Stadt nicht Pleite gehen kann! Das assoziiert natürlich: Leute macht Schulden, wir haben noch nicht genug!
Herr Schur bemerkte in seiner Rede, dass er mehr Sparen von der Bürgermeisterin erwartet hätte! Nicht umsonst war da das Gelächter groß (wie auch die CON berichtete)! Hatte doch genau diese SPD des Herrn Schur verlangt,so mal schnell 1,2 Mio. zur Renovierung des Bades in die Hand zu nehmen! Wohlgemerkt, wir haben immer noch 75 Mio. Schulden!
Natürlich wäre es erstrebenswert das Bad zu erhalten, aber wie? Noch mehr Schulden? Aber da hat die Region noch ein Wörtchen mit zu reden. Denn, das Bad ist eine freiwillige Leistung und da sagt die Region…erstmal die Pflichtaufgaben! Schauen wir mal was die Region zu unserem Haushalt sagt.
Dann gibt es ja noch den Klimaschutzverantwortliche/n. Alle Fraktionen stimmen dem zu…Ronnenberg muss das weiterführen! Ja, aber Rot/Grün sagt: nehmen wir eine/n Techniker, der kostet doch nur 20000,- € (!) mehr im Jahr als eine Verwaltungsstelle, die, wohlgemerkt, das auch zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigen könnte. Und so geht das lustig weiter mit dem Geld raushauen.

Ach ja, einen Ansatzpunkt brachte die Dominanz dann doch noch ihren Sparwillen zu zeigen! Sie möchten die Steuern erhöhen! Nun fragen sie mal, bei wem man das machen könnte!

So, wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest und lassen sie sich nicht die Eier verhageln, oder die Petersilie, oder was auch immer……

Ihre FREIE WÄHLERgemeinschaft
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 25.03.2015 | 15:30  
69
Achim Bollmann-Oberlein aus Ronnenberg | 12.04.2015 | 01:36  
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 13.04.2015 | 10:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.