Über 80 Zupfmusiker begeistern in der vollbesetzten Johanneskirche

Die MGO KIDS geleitet von Laura Engelmann
Empelde: Johanneskirche | Dass der Herbst nicht grau und trist sein muss, hat das MGO Empelde am Samstagnachmittag eindeutig bewiesen. Bei dem diesjährigen Herbstkonzert des Mandolinen- und Gitarrenorchester präsentierten die drei Vereinsorchesters ein wahrlich buntes Programm.
Eröffnet wurde das Konzert mit einem feierlichen Einzug der jüngsten Orchesterspieler, die auf dem Weg durch die Johanneskirche ein spanisches Kinderlied sangen. Unter der Leitung der 16 Jährigen Laura Engelmann ließen die MGO Kids unter anderem Melodien aus dem Film „Fluch der Karibik“ sowie aus Pachelbels bekanntem Kanon erklingen und stimmten das Publikum mit ihren präzisen Klängen bestens auf das Konzert ein. Das einige der Kinder erst seit einigen Monaten Instrumentalunterricht erhalten war nicht zu hören.
Im Anschluss durfte das Hauptorchester, geleitet von Friedrich Engelmann, auf die Bühne. Laura Engelmann, Solomandoline, beeindruckte beim Konzert C-Dur von Antonio Vivaldi mit einer ausdruckstarken Darbietung. Passend zum Herbst erlebten die ca. 350 Zuhörer in der vollbesetzten Johanneskirche bei „Japanese Autumn“ alle Facetten die der japanische Herbst mit sich bringt; sowohl sanft fallende Blätter, als auch rasante Herbststürme wurden von den Zupfmusikern eindrucksvoll vertont. Eine auch für langjährige Fans des Orchesters neue Facette brachte die Darbietung von Metallicas „Nothing else matters“. Das Zusammenspiel von Zupforchester und Birk Buttchereyt E-Gitarre sorgten für Begeisterung.
Eine besondere Note verliehen dem Konzert zudem die kurzweilige Moderation von Nick Bahami und Julia Reineke.
Das Jugendzupforchester, geleitet von Katharina Schasse, lud die Zuhörer schließlich mit den „Traumbildern“ ein, einen Urlaubstag am Meer zu durchleben. Vom Sonnenaufgang, über den Besuch im Strandcafé und eine rasante Fahrt auf dem Meer bis hin zum Sonnenuntergang machten die Jugendorchesterspieler mit Unterstützung kurzer Texte den Urlaubstag für alle erlebbar. Konzentriert und mit viel Freude holten die jungen Musiker alles aus ihren Instrumenten heraus. Neben sanften Tönen, die dank einer tollen Akustik auch in den letzten Reihen gut hörbar waren, gelang es ihnen die gesamte Kirche mit dem Klang ihrer Instrumente zu füllen.
Den fulminanten Abschluss bildete schließlich der gemeinsame Auftritt des Jugend- und des Hauptorchesters. Über 60 Spieler, im Alter von 11-75 Jahren, bewiesen, dass nur Musik alle Altersgruppen zusammenführen kann. Erst nach zwei Zugaben, der Filmmusik aus „Titanic“ und dem Hit „Somebody that I used to know“ konnte das große Orchester die Bühne verlassen.
Im Anschluss an das Konzert ließen die Orchesterspieler mit ihren Familien den Tag noch gemeinsam ausklingen. Während die Einen das selbstgemachte Buffet und gute Gespräche genossen, feierten die Kinder und Jugendlichen des Vereins ihren gelungenen Auftritt im Partyraum der Kirche. Ein wahrlich bunter Herbsttag ging so zu Ende...
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
17
Ingrid Behrendt aus Wennigsen | 24.11.2014 | 22:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.