Jagdhornbläsercorps Calenberg bildet Nachwuchskräfte aus

Die Neubläser bei der ersten Probe in der Alten Kapelle mit ihrem Ausbilder B. Meutzner (rechts)
Ein Musikinstrument kann man in jedem Alter erlernen. Das diese Behauptung stimmt, ist jetzt bei den Proben der Nachwuchskräfte für das Jagdhornbläsercorps Calenberg auszumachen. In der Bläsergruppe, die über 30 Mitglieder zählt, haben in den letzten Jahren einige der Mitbläser erst jenseits des 60. Lebensjahres mit der Ausbildung am Jagdhorn angefangen und sind zwischenzeitlich mit großem Engagement bei vielen öffentlichen Auftritten der Gruppe mit dabei.
Unter der musikalischen Leitung von Bernd Meutznerbildet das Jagdhornbläsercorps Calenberg zur Zeit wieder Neubläser am kleinen Plesshorn und am großen Parforcehorn aus. Dabei sind Vorkenntnisse in Bezug auf Noten nicht erforderlich; ein entsprechendes Jagdhorn wird den Neulingen für die Proben zur Verfügung gestellt.
Das Bläsercorps ist seit 1974Teil der Jägerschaft Hannover-Land e.V. und tritt unter anderem bei verschiedenen jagdlichen Veranstaltungen auf. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Mitglieder der Bläsergruppe im Besitz eines Jagdscheins sein müssen.
Geprobt wird jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr in der Alten Kapelle in Weetzen, Eulenflucht 1. Wer mal herausfinden möchte, ob ihm bzw. ihr dieses schöne Hobby zusagt, sollte einfach bei der Probe in Weetzen vorbeischauen oder sich mit Bernd Meutzner, Tel.: 05108/912665in Verbindung setzen.
Weitere Informationen über das Jagdhornbläsercorps Calenberg erhält man im Internet unter www.jaegerschaft-hannover-land.de/jagdhornblasen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.