Gemeinsames Kaffeetrinken in der Adventszeit

Birgit Sendler-Koschel liest eine Geschichte vor.
mit den Bewohnern des Asylantenheims Weetzen haben wir vom Willkommenskreis am 13.12.2014 veranstaltet. Der Gemeinderaum war mehr als gefüllt, als am späten Nachmittag die „Überraschungsgäste“ vom Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden mit vielen Geschenken für die Kinder eintrafen. „In den letzten Jahren haben wir mit den Schülerinnen und Schülern „Weihnachten im Schuhkarton“ geplant und durchgeführt“, berichtet Lucienne Girtsios, Lehrerin am MCG, „doch in diesem Jahr wollten die Schülerinnen und Schüler nicht anonym spenden. Somit kamen wir in der Klasse auf das Asylantenheim Weetzen und die Idee, die Kinder individuell zu beschenken. Nachdem wir das Alter und Geschlecht der Kinder erhalten hatten, haben die Kinder persönliche Geschenke gepackt und waren sehr gespannt auf den Nachmittag, wie wohl „ihr“ Kind aussehen mag?“ Die Freude der Kinder war riesig, als sie die Geschenke entgegennahmen und die Augen leuchteten noch mehr als sonst. Auch das Glücksgefühl der Schulklasse war groß, da man ja direkt beschenken und die Kinder live erleben konnte. „Das machen wir im nächsten Jahr wieder“, war einhellig die Meinung der Klasse und auch der Lehrerin Lucienne Girtsios. Leider konnten einige Kinder aus dem Wohnheim nicht teilnehmen, da eine Hochzeit in der Familie anstand. Aber aufgehoben ist ja bekanntlich nicht aufgeschoben, und somit werden die Kinder in der kommenden Woche von den Schülerinnen und Schülern des MCG direkt im Wohnheim beschenkt. „Wir sind schon sehr gespannt, wie es dort aussieht“, erzählt uns eine Schülerin und freut sich auf den Besuch. Auch die erwachsenen Bewohner kamen nicht zu kurz, denn die freikirchliche Gemeinde Walderseestraße in Hannover hat 2000 Tüten mit gesponserten Geschenken für Asylanten und bedürftige Bewohner zu Weihnachten - Aktion "Helfen in Hannover" - gepackt. Somit konnten auch Bewohner aus dem Asylantenheim Weetzen von dieser Spende profitieren.
Nach einigen Liedern sowie Kaffee, Tee und Kuchen war der Nachmittag noch nicht zu Ende, denn der „Lebendige Adventskalender“ wurde an diesem Abend von der ev. Versöhnungskirche Weetzen mit dem Thema „Lucia-gemeinsame Lichternacht“ ausgerichtet. Unter dem Glockenturm wurden Lieder zur Gitarre gesungen, um anschließend in die nur vom Kerzenschein erleuchtete Kirche einzuziehen. Auch hier wurde gesungen und einer besinnlichen Geschichte zugehört. Bei Punsch und Kuchen ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.
Gerd-Volker Weiden
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.