50-jähriges Jubiläum bei der CSU Rinnenthal

Friedberg: CSU JUbiläum | 50-jähriges Jubiläum bei der CSU Rinnenthal
Die Feier des 50-jährigen Gründungsjubiläums wurde zu einem absoluten Höhepunkt in der Geschichte des Ortsverbands. Vorsitzender Matthias Stegmeir konnte zahlreiche Ehrengäste im bis auf den letzten Platz besetzten BCR Sportheim begrüßen. Zusammen mit dem Europaabgeordneten Markus Ferber, MdB Iris Eberl, MdL Peter Tomaschko, CSU Landrat Dr. Klaus Metzger, Altbürgermeister Alber Kling Altlandrat Theo Körner und Christian Knauer, dem amtierenden Friedberger Bürgermeister Roland Eichmann und zahlreichen Gästen aus den umliegenden CSU-Ortsverbänden und den Vereinen feierten die Mitglieder den „Geburtstag“ des Ortsverbands. Musikalisch untermalt wurde die Feier von einem Harfenduo.
Ehrungen durften zu diesem festlichen Anlass ebenfalls nicht fehlen. Noch vor der Festrede vom Europaabgeordneten MdEP, und CSU-Bezirksvorsitzender Schwaben Markus Ferber überreichte dieser zusammen mit dem Ortsvorsitzenden Matthias Stegmeir und dem Landtagsabgeordneten Peter Tomaschko, Urkunden und Anstecknadeln an die 7 von einstmals 22 Gründungsmitglieder. „Hans Gutmann, Christian Ketzer, Anton, Peter, Thomas, Xaver Treffler sowie der Gründungsvorsitzende und ehemalige zweite Bürgermeister Albert Sedlmeyr.“ Sogar länger als es den Ortsverband gibt, ist Anton Wittmann in der CSU mit dabei, nämlich 59 Jahre.
Es waren 50 bewegte Jahre, wie aus der Chronik hervorging, die von den Stellvertretern Christian Treffler und Renate Kigle unterhaltsam vorgetragen wurde. Es waren viele Themen, welche die Bürger nicht nur in Rinnenthal bewegten und aufgegriffen wurden. Das war auch der Grund, dass sich das ehemals beschauliche Dorf zu einem attraktiven Stadtteil entwickeln konnte.
Darum schlug Europa-Abgeordnete Markus Ferber einen weiten Bogen vom dörflichen Miteinander zu Europa und der Frage von Herausforderung und Zukunft. Denn momentan drohe eine tragfähige Gemeinschaft auseinanderzubrechen, sieht man die instabilen Verhältnisse in der Türkei und den Austritt Großbritanniens aus der EU.
Auch die zu lösenden Aufgaben wie z.B. die Gestaltung des deutschen Rentensystems werden immer gewaltiger. Darum sollten alle anpacken statt jammern, so wie das die Bürger vor 50 Jahren in Rinnenthal getan hatten, und bedankte sich für einen jahrzehntelangen Einsatz aller Mitglieder. Bürgermeister Roland Eichmann, MdL Peter Tomaschko, MdB Iris Eberl und auch Landrat Klaus Metzger sprachen ihren Dank gegenüber den Jubilaren aus und gratulierten für deren großes und erfolgreiches Engagement, mit der Bitte, sich auch weiterhin tatkräftig einzubringen.
Mit den Klängen der Bayernhymne ging eine rundum gelungene „Geburtstagsfeier“ zu Ende.
1
1
4 1
1
1
2 1
1
6 1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 03.12.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
60.849
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.11.2016 | 19:04  
47.875
Christl Fischer aus Friedberg | 23.11.2016 | 14:30  
60.849
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 23.11.2016 | 18:07  
47.875
Christl Fischer aus Friedberg | 24.11.2016 | 14:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.