Zwei Höhepunkte einer langen Nacht

Rehburg-Loccum: Bürgersaal | 4. Lange Nacht der Poesie in Rehburg veranstaltet vom KulTour-Verein Rehburg-Loccum, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert.

Ein buntes Programm wurde im ausverkauften Bürgersaal geboten. Und der Abend begann mit einem absoluten Highlight: Das Trio Mit voller Spielmannswucht setzte Akzente, die es den folgenden Künstlern nicht leicht machten. Sie hatten Ohrwürmer, ulkige Balladen auf dem Programm. Und sie haben nicht nur gute Stimmen, sie hatten auch die abenteuerlichsten Instrumente "an Bord": eine französische Drehleier, einen Dudelsack, eine Konzertina und vieles mehr.

Der weitere Höhepunkt waren zwei Füße - und natürlich die Künstlerin, die ihnen Gesichter gab. Anne Klinge erstaunte mit ihrer Kunst des von ihr erdachten und sagenhaft umgesetzten Fußtheaters. Sie verzauberte mit kleinen Ausstattungen wie Nase, Haare und Krawatte ihre Füße so, dass man zeitweise wirklich glaubte, Figuren vor sich zu haben! Und diese Figuren, die ja sozusagen "blind" bedient wurden, konnten erstaunliche Dinge. Das war kleine GROSSS Kunst und verdiente lang anhaltenden Applaus.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.