Schüler der Briefmarken AG erhalten Urkunden

Einige Schüler mit dem Leiter der Briefmarken AG, Ewald Zmarsly (Foto: Christine Beck)
Seit September 2010 wird an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule im Rahmen des offenen Ganztags vom Briefmarkensammler-Verein Recklinghausen e. V. (BSV) die Briefmarken AG angeboten. Die Realschüler aus den Klassen 5 und 6 lernen spielend und fächerübergreifend mit Briefmarken. Angefangen wird mit Erdkunde. Die Schüler suchen sich aus Wühlkisten Briefmarken aus möglichst vielen europäischen Ländern aus, die sie – wie Alben, Pinzette und Lupe – kostenlos bekommen. Dann werden die auf den Marken angegebenen Landesbezeichnungen den deutschen Ländernamen und zugehörigen Hauptstätten zuordnet. Zwei typische Begriffe zu den Ländern – meist etwas zum Essen oder Trinken – werden auch noch in die Tabelle eingetragen. Doch findet die AG nicht nur in der Schule statt. Zum Ende des Schuljahres steht der Besuch des postgeschichtlichen Museums Recklinghausen auf dem Programm. Nun erhielten die Schüler eine vom Vorsitzenden des BSV, der die AG leitet, erstellte Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme an der AG. Die Schüler wollen im nächsten Schuljahr weitermachen und Mitschüler für die Briefmarken AG werben. Dann soll im Bereich Biologie eine Briefmarkensammlung zum Thema „Was wächst im Garten?“ erstellt werden, die während der Landesgartenschau auf der Briefmarkenausstellung des BSV Smalcalda in der thüringischen Partnerstadt Schmalkalden präsentiert werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.