Mietvertrag über ehemalige Friedhofskapelle geschlossen

Die denkmalgeschützte Kapelle des Friedhofs Halterner Straße
Seit 2006 setzt sich das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung für den Erhalt und die Umwidmung der Kapelle des Friedhofs Halterner Straße ein. Es führt vor Ort – meist zum Tag des offenen Denkmals – Veranstaltungen durch, die aus fachkundigen botanischen und historischen Führungen, Infos zur Stadtklimatologie und künstlerischen Darbietungen bestehen.

Aufgrund des Interesses aus der Bürgerschaft wurde am 31. Oktober 2008 der gemeinnützige Förderverein Grüne Kapelle Recklinghausen e. V. gegründet.
Am 2. Dezember 2014 unterzeichneten Bürgermeister Christoph Tesche und Volker Schäper-Beckenbach (Vereinsvorsitzender) den Miet- und Nutzungsvertrag über die Kapelle. Sie soll nach Sanierung als ein Ort für künstlerische und kulturelle Veranstaltungen dienen. Außerdem soll sie einen Handapparat mit Medien zu Themen der Agenda 21 aus den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales beherbergen sowie ein Ausgangspunkt für Exkursionen werden.

Interessenten an der Sanierung, Umwidmung und Veranstaltungen melden sich bitte beim Agendabüro Recklinghausen, Stadthaus D, Raum 504, Tel. 02361 50-2536 (montags 09:00 - 13:30 Uhr) oder können sich an den Verfasser dieses Beitrags wenden.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.