Gefährlich für den Strassenverkehr. Rehwild auf der Flucht

Flüchtendes Rehwild
Heute Nachmittag beobachtete ich einen Sprung Rehe, die friedlich auf einem Acker ästen. Als die Tiere eine Joggerin mit Hund auf dem Feldweg, neben dem Acker, auf dem die Rehe ästen, bemerkten, sahen sie sich kurz um und begannen sehr schnell loszulaufen. Aber in Richtung Landstraße, auf der zum Glück gerade, als sie die Straße überquerten, kein Auto fuhr. Die Rehe flüchteten in Panik über die Straße und rannten auf der anderen Strassenseite weiter. Aber auch dort waren Spaziergänger unterwegs und die Rehe mussten weiter flüchten. Zum Glück ist weder einem Autofahrer noch den Rehen etwas passiert, denn das hätte auch anders ausgehen können. Darum liebe Jogger, Spaziergänger und verantwortungsvolle Hundehalter, haltet genügend Abstand zum Rehwild, damit es erst garnicht zu solchen, brenzligen Situationen kommt, denn es kommt schon auch so zu genügend unfreiwilligen Wildunfällen, die für Mensch und Tier tödlich sein können.
3
3
1
2
2
2
2
2
2
2
2
2
1 3
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
17.158
Basti S. aus Aystetten | 20.12.2015 | 21:58  
18.009
Elena Sabasch aus Hohenahr | 13.01.2016 | 03:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.