BUGA Stadt Rathenow (Vierter Teil)

Rathenower Schleusenspucker, Skulptur von Tagelöhnern am Stadthafen, (anlässlich der Landesgartenschau 2006 geschaffen), im Hintergrund die St. Marien-Andreas-Kirche
Rathenow: Stadthafen | Die Havel abwärts von Brandenburg kommt nach 30 km nördlich (nach der Kleinstadt Premnitz) die Stadt Rathenow. Hier sind noch größere Gartenschau-Flächen als in Brandenburg. Ein großes Buga-Areal ist der Weinberg (12,8 ha), ehemals für Weinbau genutzt, aber heute zum großen Teil bewaldet. Oben steht der 1914 eingeweihte 32 m hohe Bismarckturm, errichtet zu Ehren Otto von Bismarcks, der 20 km westlich von Rathenow in Schönhausen an der Elbe geboren wurde.

Vom Weinberg gelangt man über eine neue, 350 m lange, geschwungene und elegante Fußgängerbrücke, die Weinbergbrücke, über die Havel und Havelaltarm zum sog. Optik-Park (11,4 ha). Hier war 2006 die Landesgartenschau. Außer zwei großen alten Teleskopen und wechselnden Florpflanzungen, ist besonders sehenswert der Farbbrunnen im Eingangsbereich.

Auf dem Havelaltarm gibt es Floßfahrten über eine Strecke von 500 m. Die Flößer stechen mit langen Stangen in den Flußboden und steuern mit ihrer Muskelkraft das Floß mit, je nach Wasserpegel, 4 bis 6 Gästen.
Weitere Einzelheiten: http://www.buga-2015-havelregion.de/rathenow.html
7
7
7
4 6
7
6
4 7
6
6
2 7
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 09.06.2015 | 20:04  
5.048
Jost Kremmler aus Potsdam | 16.06.2015 | 20:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.