Tag des Offenen Denkmals und Mühlenmodell- Ausstellung in Ranstadt- Bellmuth

  Tag des Offenen Denkmals und Mühlenmodell- Ausstellung in Bellmuth.
Am diesjährigen Tag des offenen Denkmals konnten die Besucher des Ranstädter Ortsteil Bellmuth nicht nur die Führungen des Ortsvorsteher Paares Andreas und Kathrin Kohl durch die Kapelle von 1731 und das historische Backhaus genießen, sondern man konnte sich auch über die Freilicht- Mühlenmodell- Ausstellung von Manfred Egloff aus Ober-Mockstadt, über „10.000 Jahre Mühlengeschichte“ informieren.
Der Tag des offenen Denkmals stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto: „Gemeinsam Denkmale erhalten“ Die 1731 erbaute Bellmuther Kapelle erhielt 1791 einen Dachreiter mit Uhrwerk und Glocke Die Gemälde mit den 12 Apostel und einer Kreuzigungsszene im Innenraum stammen von einem bislang unbekannten Maler. Das Untergeschoß wurde früher von der Feuerwehr genutzt. Die zweibogige Laisbachbrücke erbaute man im 18. Jahrhundert. In den Jahren 1991/1992 wurde das Dorfbackhaus renoviert. Der Ofen des Backhauses, der noch heute für Feierlichkeiten genutzt wird, ist schon sehr in die Jahre gekommen und kann nur noch eingeschränkt genutzt werden. Im Rahmen des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes (IKEK) des Landes Hessen wird der Ofen ab Oktober dieses Jahr restauriert und neu aufgebaut. Im Rahmen der Backhausführungen konnten sich die Besucher hierzu auch eingehend über den Stand des Prozesses und die bevorstehende Sanierung informieren.
In Bellmuth selbst gab es auch eine Mühle, die „Steinkauter Mühle“. Sie wurde im 18. u. 19. Jahrhundert erbaut Was lag da näher, daß der Künstler und Modellbauer Manfred Egloff den „Tag des Offenen Denkmals“ zum Anlass nahm, seine, nach historischen Unterlagen gebauten Mühlenmodelle im und am Laisbach aufzubauen. So waren die Antriebsart Wind auf dem Dorfplatz, die Wassermühlen im Laisbach. Die durch Muskelkraft angetriebenen sog. „Göpelmühlen“ und Handmühlen konnten im Backhaus bestaunt werden. Ja, und auch Mehl haben die Kinder selbst mahlen können. Ein kleiner Wermutstropfen war der Wasserstand des Laisbach, weshalb ein paar Modelle nicht laufen konnten. Es hat ja in den letzten zwei Monaten kaum geregnet.
Die Familie Kohl hatte zuvor Egloff's Freilicht- Mühlenmodell- Ausstellung in Eichelsachsen besucht und befand, den „Tag des Offenen Denkmals“ in Bellmuth gemeinsam mit dem Mühlenbauer durchzuführen.
Im letzten Jahr haben Kathrin und Andreas Kohl erstmals die Bellmuther historischen Gebäude zum Tag des Offenen Denkmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Resonanz der etwa einhundert Gäste auf die diesjährige Kooperation mit der Mühlenmodell- Ausstellung „Mühlen im Wandel der Zeit“ war durchweg positiv, sodaß man sich sofort entschied, den „Tag des offenen Denkmals“ im Jahre 2017 in Bellmuth wieder gemeinsam zu bestreiten. Sicherlich wird dann auch die heimische „Steinkauter Mühle“ als Modell zu sehen sein und, für Kinder interessant, kann man vielleicht mit dem mit dem Handmahlwerk selbst gemahlenen Mehl im neuen Backofen des Backhauses Stockbrot backen. .
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.