Leckeres aus meiner Küche -- Baisertupfen für Sahne-Joghurt-Hinbeer-Dessert

Dessert - backen - Eiweißverwertung ----> (auf Vorrat)

Baiser für Himbeerdessert oder als Tortendeko

Beim Backen z. B. von Krapfen etc. bleibt immer wieder Eiweiß übrig. MIt der KA kein Problem, tolle Baiser herzustellen:
Pro Eiweiß 40 g Zucker
Eiweiß sehr steif schlagen mit Prise Salz, dann nach und nach Zucker langsam einrieseln lassen; einen Spritzer ZItrone zugeben ..... in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen auf das ungefettete Blech spritzen
--- bei ca 100 - 120° weit unten im Backrohr backen/ eigentlich mehr trocknen ca 2 Stunden (eher länger) . Sie müssen ganz durchgetrocknet sein, dann gehen sie auch leicht vom Blech! Wenn die Tupfen klein sind, geht es viel schneller ..... und für das Dessert muss ich sie auch nicht mehr groß zerbröseln .....

Gleich viel Joghurt und geschlagenen Sahne und etwas ZItronensaft mischen und mit Himbeeren (oder anderen Früchten - können auch gefroren sein) und den Baiser in ein Glas schichten ......
9 5
3 6
12 6
6
3 6
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
46.641
Kathrin Zander aus Meitingen | 02.03.2015 | 16:06  
28.335
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 02.03.2015 | 16:11  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 02.03.2015 | 16:22  
37.493
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 02.03.2015 | 17:58  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 02.03.2015 | 22:46  
19.571
Katja Woidtke aus Langenhagen | 04.03.2015 | 17:31  
12.231
Heidi K. aus Schongau | 05.03.2015 | 00:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.