Neue grüne Leguane im Dehner Blumenpark

horst-krischke.de

Nachdem unser großes Terrarium leider nur noch mit einem männlichen, nicht unbedingt zahmen grünen Leguan besetzt war, haben wir uns dazu entschlossen, diesen zu verkaufen.
Nachdem dieses geschehen war, entschlossen wir uns dazu, diesmal keine Jungtiere nachzubesetzen. Diesmal wollten wir grünen Leguanen aus der Auffangstation für Reptilien in München ein schönes Zuhause bieten. Die dortigen Tiere sind zwar sehr gut versorgt, aber doch auf engstem Raum untergebracht.
In München angekommen, bekamen wir erst mal eine Führung durch sämtliche Räume der Auffangstation durch den Fachtierarzt Dr. Thomas Türbl.
Diese Führungen werden auch jedermann angeboten. Wer also möchte, muß sich lediglich anmelden und nach Absprache nach München in die Kaulbachstrasse fahren.
Gesagt, getan und im Raum mit den Leguanen waren wir uns auch gleich einig, welche Tiere wir mit uns nach Rain nehmen wollten. Ein Pärchen, dessen Halter leider verstorben war und sie deshalb hier in der Auffangstation landeten.
Dieses Paar kann man eben jetzt im Dehner Blumenpark in Rain am Lech beobachten.
Dort in der Auffangstation für Reptilien befinden sich weitere große Grüne Leguane, die aus tierschutz- und artenschutzrechtlichen Gründen beschlagnahmt oder von Privathaltern abgegeben wurden.
Die Haltung von großen Echsen bedarf eines großen Aufwandes. Der nötige Platz, die tropischen Temperaturen und Luftfeuchte, Futter- und Stromkosten sind wichtige Dinge, die vor der Anschaffung eines Grünen Leguanes bedacht werden müssen.
Die Reptilienauffangstation in München bietet Beratungsgespräche an, man kann im Rahmen von Führungen den Tierbestand besichtigen und schlussendlich auch Reptilien übernehmen. Als gemeinnütziger Verein kann man sie mit Spenden, Patenschaften und einer Mitgliedschaft unterstützen.

Wer also ein paar Groschen übrig hat, den bitte ich inständig, spendet oder besser noch, werdet für wenigstens 20.--€ oder mehr im Jahr Mitglied. Ich habe es auch getan.
Vielleicht sollten gerade Terrarianer diesen Schritt unternehmen. Man kann nie wissen, aus welchem Grund auch immer, wo unsere Tiere einmal landen werden.
Und dann ist es gut, das es gerade solche Institutionen gibt.

Informationen findet ihr unter www.reptilienauffangstation.de oder in der Zooabteilung im Dehner Blumenpark (Herr Krischke). Hier bekommt man auch Formulare für eine eventuelle Mitgliedschaft.

mehr zu lesen unter www.horst-krischke.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.