Werfer-Meeting in Wiesbaden

Das Wurfteam Potsdam und auch der Rest der Leichtathletikfamilie starten nun endlich in die Saison. So fand am vergangenen Samstag das Wurfmeeting in Wiesbaden mit Potsdamer Beteiligung statt.
Hier konnte Diskuswerfer Henning Prüfer für die U20 Weltmeisterschaften in Eugene/USA geforderten 58m bereits abhaken und gewann in seiner Altersklasse die Goldmedaille mit 61,36m. Sein jüngerer Bruder Clemens stand ihm im nichts nach und gewann eine Altersklasse tiefer mit 63,95m. Clemens hat sich mit seinen Leistungen im Diskuswerfen bereits für Baku qualifiziert, wo dieses Jahr die Qualifikationswettkämpfe für die Jugendolympiade stattfinden.
Kristin Pudenz ergänzt die Goldmedalliensammlung der TG Schulte und gewann den B-Wettkampf mit 57,69m. Beim Wettstreit um die Tickets für die Europameisterschaft in Zürich brachte sich Markus Münch in eine aussichtsreiche Situation, er warf den Diskus auf 64,54m und belegte den 5. Platz. (Weitere SC Ergebnisse, Phillip van Dijck 50,95m, Michelle Berger 44,04m und Ellen Goroncy 34,93m)
Am 17./18.5 werden die Wurfgeräte in Halle wieder ausgepackt, auch hier sind zahlreiche Sportler des SC Potsdam mit dabei. Unter anderem kämpft Markus Münch weiter um die A-Norm für die Europameisterschaft in Zürich (65m). Nach längerer Verletzungspause wird auch Speerwerferin Sarah Mayer wieder dabei sein und sich in der B-Riege der Frauen erstmals versuchen.
Auch die Familie Prüfer wird die Disken wieder um die Wette werfen, genau wie Kristin Pudenz und viele weitere Athleten des Wurfteams Potsdam.
Den Zeitplan und die Teilnehmerlisten des traditionell Top besetzten Wettkampfes finden sie unter www.halplus-werfertage.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.