Testspielsieg der Potsdam Royals in Jena – am 14. Mai ist Saisonauftakt in der GFL2 im Luftschiffhafen

Davis Saul #9 bei seinem Touchdown. (Foto Gerhard Pohl)
(Jena) In Vorbereitung auf die bevorstehende im Mai beginnende Saison in der German Football League 2, testete sich das neuformierte Männerteam der Potsdam Royals in Jena bei den Hanfrieds.

Am Ende gab es einen deutlichen 56:6 (36:6) Erfolg für das Team von Headcoach Michael Vogt. Dabei war der Spielausgang nicht das Primäre. Dem Trainerteam ging es vielmehr darum, nach der langen Trainingsphase die neu formierte Mannschaft unter realen Wettkampfbedingungen agieren zu sehen. Immerhin wurde eine Vielzahl an Spielern, wie u.a. mit Zachary Shaw ein neuer Quarterback, auf den unterschiedlichsten Positionen in das Team eingefügt.

Potsdam bestimmte gleich vom Anpfiff an das Geschehen gegen den gastgebenden Oberligisten, der ein willkommener Testpartner war.

Nach der deutlichen Halbzeitführung von 36:6 gab der Cheftrainer allen mitgereisten Spielern eine Einsatzchance und variierte ständig in den jeweiligen Aufstellungen bzw. den einzelnen Positionen, was für diesen wichtigen Test so vorgesehen war. Auch bei diesen Veränderungen innerhalb der Mannschaft, hatten die Royals gegen die hochmotivierten Gastgeber jederzeit das Geschehen fest in der Hand. Dabei setzte Neuzugang Derek Elliott mit drei Touchdown, weitere erzielten u.a. David Saul, Zach Shaw sowie Lutz Nichelmann, ein nachhaltiges Achtungszeichen. Die Extrapunkte gingen auf das Konto von Tilman Lange, was dann das klare 56:6 nach 2:50 Stunden für die Potsdamer bedeutete.

Als Fazit brachte dieses erste Auftreten des Potsdamer GFL2-Teams für das Trainerteam um Michael Vogt wichtige Aufschlüsse, wie bis zum Punktspielbeginn zielstrebig weiter zu arbeiten ist. Eines war unübersehbar, die Royals sind gegenüber des Vorjahres vor allem in der Breite recht gut aufgestellt und sollten in erneut der Lage sein, mit diesem Kader, welcher ca. 60 Spieler groß ist, erfolgreich in der Bundesliga bestehen zu können.

Aber auch der Nachwuchs der Königlichen hatte das Lederei erfolgreich in der Hand. Das Jugendteam von Headcoach Sebastian Matthews absolvierte bereits das erste Punktspiel in der Regionalliga und verließ mit 42:28 als Sieger bei den Berlin Kobras den Platz.

Den Saisonauftakt in der GFL2 vollziehen die Potsdam Royals am 14. Mai um 16.30 Uhr zur großen Freude der vielen American Footballfans, erstmals im Sportpark Luftschiffhafen der Landeshauptstadt. Gegner sind die Bielefeld Bulldogs.

Im Vorspiel stehen sich die Jugendteams der Royals sowie der Chemnitz Varlets ab 11.00 Uhr gegenüber.
Dauerkarten bereits jetzt unter: Email: marketing@potsdamroyals.de erworben werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.