SC-Turnerinnen beim Käpt´n Brass Pokal erfolgreich

Am Samstag hatte der Hanseturnverein Rostock zu seinem traditionellen „Käpt´n Brass Pokal“ die leistungsstärksten nordostdeutschen Vereine geladen. Darunter auch die SC-Turnerinnen, die in den Altersklassen 7 und 11 an die Geräte gingen.
Zur Freude von Trainer Herbert Hollstein zeigte Alina Kaiser wiederum, dass sie sich in der Spitze ihrer Altersklasse etabliert hat. Die 7-jährige erturnte sich erneut den Silberpokal und war mit ihrer Platzierung sehr zufrieden. Ohne ihren Fehler am Stufenbarren hätte Alina sogar gewinnen können.
Einen guten Wettkampf turnte auch Alena Lier in der Altersklasse 7. Nach dem Pflichtwettkampf an den typischen Frauengeräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden fehlten ihr nicht einmal 2 Zehntel für den Sprung auf das Podest. Sie belegte am Ende den undankbaren vierten Rang
In der Altersklasse 11 kann man die Kunst im Kunstturnen schon sehr genau erkennen. Beeindruckende Akrobatik am Boden und Balken, gepaart mit gymnastischer Eleganz, dazu dynamisches Verbinden von Felgen, Umschwünge, Riesenfelgen und hohen Saltoabgängen am Stufenbarren, wahrlich eine Werbung für den Turnsport.
Und mittendrin die SC Turnerin Elisa Lichenfeld, die wie Alina mit einem Silberpokal die Heimreise antreten durfte.
Schon in drei Wochen reisen die SC-Turnerinnen erneut nach Rostock zu den Nordostdeutschen Landesmeisterschaften.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.