Potsdamer Geher kämpfen in Lugano um EM-Normen

Die fünf Geher aus Potsdam auf EM-Kurs. (Foto: Gerhard Pohl)
 
Maxi Woelke hat die U-20 WM-Norm vor den Augen. (Foto: Gerhard Pohl)
Lugano (Schweiz): Stadtzentrum | Am Sonntag eröffnen die Geher ihre internationale Saison in der Schweiz beim 12. Memorial Mario Albisetti um die Lugano Trophy – ein EAA Race Walking Meeting.

Dieses erste Aufeinandertreffen der Geherelite aus mehreren Kontinenten steht unter einem besonderen Vorzeichen, denn es findet im Europameisterschaftsjahr der Leichtathleten statt. Da diese Veranstaltung ein EAA Race Walking Meeting ist, haben die Athleten/-innern des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) die Möglichkeit, die geforderten Qualifikationsnormen für die Titelkämpfe, welche vom 12.-17. August in Zürich ausgetragen werden, zu erfüllen. Es ist also mehr, als nur eine Standortbestimmung des eigenen Leistungsvermögens nach dem Wintertraining.

Vom Bundesstützpunkt Potsdam reisen alle Kaderathleten der Trainer Ronald Weigel und Manja Berger nach Lugano, wo sie sich in großen und qualitativ hervorragenden Teilnehmerfeldern behaupten müssen. „Ich erwarte, dass alle ihre Leistung bringen, wir gehen gut vorbereitet an den Start“, äußert sich Weigel. Für den Bundestrainer wird nach dem Wettkampf entschieden, wie es weiter geht. „Schwerpunkt sind die Europameisterschaften im Sommer und da habe ich klare Vorstellungen, wo nur das Erreichte zählt“, fügt er hinzu.

In der Männerkonkurrenz haben ca. 100 Geher ihre Zusage für die 20km-Entscheidung gegeben. Unter ihnen die fünf Potsdamer Christopher Linke, Hagen Pohle, Nils Gloger, Nils Brembach und Marcel Lehmberg. Große Zielsetzung sind die vom DLV geforderten 1:22,15 Std. für den ‚kurzen‘ Kanten. Als Einziger war bisher der Olympia- und WM-Teilnehmer Christopher Linke mit einer persönlichen Bestzeit von 1:20,41 Std. unter dieser Zeit geblieben. Er geht mit den besten Aussichten für eine Normerfüllung am Sonntag auf den Rundkurs von Lugano. Der DLV-Vorgabe am nächsten kam im vergangenen Jahr der Bronzemedaillengewinner der U-23 Europameisterschaften Jahr, Hagen Pohle mit 1:22,37 Std. „Auf Grund eines langen Trainingsrückstandes wegen einer Verletzung, die ich mir im Herbst zugezogen hatte, kommt die Normerfüllung etwas zu früh für mich. Dennoch fühle ich mich wieder fit und werde versuchen, möglichst nahe an die vorgegebene Zeit heran zu gehen“, äußerte sich Pohle zu seiner Zielsetzung.

Für die anderen Olympiaperspektivkader Gloger, Lehmberg sowie Brembach geht es vorrangig darum, ihre Bestzeiten, die alle zwischen 1:24Std. und 1:25 Std. liegen, nach unten zu verbessern. Zusätzlicher Anreiz und Motivation vom Veranstalter sind die Prämien für die Besten in den einzelnen Entscheidungen. So erhält der 20km Sieger u.a. 1.000.- Schweizer Franken.

Janine Bandt wird die Potsdamer Geherschule bei den Damen über 20km repräsentieren. Für die junge Athletin, die 2013 Deutsche U-20 Meisterin auf der Bahn wurde, ist es der erste große internationale Auftritt. Nach dem Rücktritt von Sabine Kranz (Wattenscheid) und der Wettkampfunterbrechung von Melanie Seeger steht sie vor der Mammutaufgabe, dass Gehen bei den Frauen salonfähig zu machen. „Melanie ist noch nicht soweit, dass es Sinn hat, diesen schweren Wettkampf zu bestreiten“, bemerkt Ronald Weigel zum Fehlen der Athletin beim Saisonauftakt. Auf der Habenseite von Janine stehen für 20km 1:49,44 Std. Hier wird sie versuchen, diese Zeit um einiges zu verbessern. Die DLV-Vorgabe für Zürich ist 1:32,00 Std., eine Zeit, die für Bandt gegenwärtig noch außer Reichweite ist.

Mit der Deutschen Bahnmeisterin 2013 Maxi Woelke und Annika Brembach starten zwei Potsdamerinnen in der U-20 Entscheidung über 10km bei den Frauen. Zumindest Woelke sollte die 48:00 Min. vor Augen haben. Diese Zeit muss sie erbringen, will sie an der U-20 Weltmeisterschaft vom 22.-27.07. in Eugene (USA) teilnehmen. Ihre Bestmarke liegt bisher bei 51:17 Min.

Komplettiert wird das Potsdamer Teilnehmerfeld durch das Gehertalent Niklas Richter, der die 5km im Altersbereich U-16 absolvieren wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.