Jugendclub „OFF LINE“ feiert 20-jähriges Bestehen

Am Sonnabend, dem 29. März 2014, ist es soweit: Der Jugendclub „OFF LINE“ des SC Potsdam wird an diesem Tag 20 Jahre alt! Das stolze Jubiläum wird mit zwei bunten Geburtstagswochenenden zünftig gefeiert. Dazu sind natürlich alle Interessierten eingeladen:

21. März Kochduell: Von 16.00 - 18.00 Uhr wird gemeinsam ein Geburtstagsmenü gekocht.
27. März OFF-Kino: von 17.00 - 19.00 Uhr findet ein Mega-Movie- Kino-Abend statt.
28. März Klimmzug-Sportfest: Von 15.00 - 19.00 Uhr kann jeder seine Muskeln spielen lassen und seine Kraft zeigen. Das anschließende gemeinsame Grillen rundet den Tag ab.
04. April Bowling: Von 16.00 - 18.00 Uhr werden im Bowlingcenter Babelsberg die "Pins" abgeräumt.

Wer den Jugendclub kennenlernen oder beim Geburtstagswochenende mit dabei sein möchte, ist eingeladen mitzufeiern.

Die Einrichtung, die heute ihren Sitz in der SC-Potsdam-Geschäftsstelle im Kirchsteigfeld hat, blickt auf eine bewegte Vergangenheit:
Die Initiative für den „OFF LINE“ geht zurück auf den ehemaligen Zehnkämpfer Jörg-Peter Schäperkötter, der vor mehr als 20 Jahren zusammen mit Peter Rieger auch den SC Potsdam wieder aufbaute. Schäperkötter reichte im März 1993 das Konzept für einen Jugendclub bei der Stadt Potsdam ein, schon einige Monate später wurde das Projekt genehmigt. Als ersten Sitz fand er das Gebäude eines früheren Öko-Kindergartens in der Sternstraße, das bis März 1994 grundlegend saniert und umgebaut wurde.
Mit tatkräftiger Unterstützung von Vereinsmitgliedern, Kindern und Jugendlichen, Eltern und Familienangehörigen aus dem Wohngebiet Drewitz konnten die umfangreichen Umbaumaßnahmen im März 1994 abgeschlossen werden. Daran beteiligte sich auch die Baufirma Groth & Graalfs.
Nach acht Monaten Bauzeit wurde der Jugendclub „OFF LINE“ am 29. März 1994 feierlich eröffnet. Prominenter sportlicher Ehrengast war Stabhochsprung-Olympiasieger Sergej Bubka. Seit Bestehen unterstützt das Potsdamer Jugendamt die Einrichtung und leistet einen großen Beitrag, die Personal-, Sach- und Betriebskosten zu finanzieren. Der SC Potsdam als Betreiber des Jugendclubs ist seit inzwischen 15 Jahren anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.
Am 7. März 1998 bezog der Jugendclub OFF-Line seinen provisorischen Sitz im Kirchsteigfeld, damals noch in ausrangierten Projektcontainern der Firma Groth & Graalfs. Seit dem gibt es am bisherigen Standort des Clubs in der Sternstraße den Kinderclub JUNIOR, ebenfalls unter Federführung des SC Potsdam. Der Kinderclub bezog 2007 seine neuen Räume in der Robert-Baberske-Straße 6-8, in denen er auch heute noch Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren betreut.
Der Jugendclub „OFF LINE“ hat seit 2010 seinen Sitz in dem modernen Vereinsgebäude im Kirchsteigfeld. Er ist aber nicht nur ein Jugendtreff, sondern prägt auch die sozialen Angebote in den Wohngebieten Kirchsteigfeld und Drewitz. „Sport statt Gewalt“ lautet das Motto für die „OFF-LINE“-Besucher. Neben einer großen Auswahl an Sport- und Aktiv-Angeboten können die Jugendlichen auch im Fitnessraum des Clubs trainieren oder an Volleyball- und Fußballturnieren teilnehmen. Zusätzlich werden gemeinsam mit dem SC Potsdam viele große Veranstaltungen organisiert und durchgeführt, wie das traditionelle Kinderfest am 1. Juni mit mehr als 1.000 Kindern, das Halloweenfest, eine festliche Weihnachtsfeier und viele Ferienfahrten.
Der Jugendclub hat in den letzten 20 Jahren Beachtliches auf die Beine gestellt. „Ohne die Unterstützung des SC Potsdam, der Stadt Potsdam, des Potsdamer Jugendamtes, der Groth-Gruppe, der Vermietungsgesellschaft Allod und der vielen engagierten Kinder und Jugendlichen hätten wir vieles nicht erreicht“, resümiert Jörg- Peter Schäperkötter stolz.

Der Jugendclub „Off Line“ ist damit bereit für die nächsten 20 Jahre!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.