Hoher Sieg der Germania-Ringer in Leipzig - Jetzt kommt der AC Germania Artern

Weiter auf Erfolgskurs ist Ricardo Melz (130kg). Er gewann bisher alle Meisterschaftskämpfe. (Foto: Gerhard Pohl)
Potsdam: Sporthalle Weidenhof-Grundschule | Mit einem deutlichen 23:9 Erfolg kehrte der RC Germania Potsdam vom Meisterschaftskampf der Regionalliga-Mitteldeutschland aus Leipzig zurück.

Dabei verließen die Schützlinge von Trainer Hans-Joachim Schmiege beim SAV Leipzig/Großlehna achtmal als Sieger die Matte. Weiter auf Erfolgskurs sind Siavash Kahn-Hezaveh (66kg) sowie Ricardo Melz (130kg), die weiterhin in der laufenden Saison mit ihren Klassensiegen unbezwungen bleiben.

Ihre Kämpfe für Potsdam gewannen:

Eric Köhler (60kgF), Martin Lehmann (75kg g/r), Toni Oliver Gladitz (86kg g/r) sowie Johannes Schmiege (98kg g/r).

Durch diesen Auswärtssieg haben sich die Potsdamer endgültig für die Playoffs zur Ermittlung des Regionalligameisters 2014 qualifiziert.

Am Sonnabend kommt der Tabellenerste

Zum Spitzenkampf in der B-Staffel kommt es am Sonnabend (01.11.). Da empfängt der RC Germania Potsdam (Tabellenzweiter) den Staffelfavoriten vom AC Germania Artern. Im Hinkampf war man knapp unterlegen. Diesmal wollen die Germanen in eigener Halle die Punkte.

Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle der Weidenhof-Grundschule (Schilfhof 28)

Klar ist jetzt schon, dass diese zwei Mannschaften in den Playoff gegen die beiden Besten der A-Staffel (Lugau + Werdau) um den Meister 2015 sowie den Bundesligaaufsteiger kämpfen werden, was u.a. auch eine Saisonzielsetzung der Potsdamer war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.