Halbfianle in der Champions-League für Turbine Potsdam am 19.04.2014

Stefanie Draws ist gegen den VfL mit ihren Flügelläufen gefragt. (Foto: Gerhard Pohl)
Potsdam: Karl-Liebknecht-Stadion | Am 19. April findet um 14.00 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion von Babelsberg das Hinspiel in der Champions League (Halbfinale) der Frauen zwischen Turbine Potsdam und dem Cupverteidiger VfL Wolfsburg statt - möglicherweise ein vorweggenommenes Endspiel.

Die Mannschaft von Trainer Bernd Schroder hat sich mit zwei Erfolgen über ASD Torres CF (ITA) in diese Runde gespielt. Eigentlich haben die 'Turbinen' mit dem Ausschalten von Olympique Lyonnais (FRA) das Meisterstück 2013/2014 geliefert. Damit hatten die allerwenigsten gerechnet.

Mit dem VfL Wolfsburg - amtierender Deutscher Meister -, welcher sich mit dem Sieg über den FC Barcelona (ESP) in das Halbfinale gespielt hat, stehen die Potsdamerinnen erneut vor einer großen Herausforderung. Soll diese erfolgreich enden, muss gegen den unumstrittenen favorisierten VfL alles stimmen und das im Hin- sowie Rückspiel am 27.04.

Das junge Turbine-Team hat nicht zu verlieren und sollte die bisher so großartig bestrittenen internationalen Auftritte als Motivation für die beiden bevorstehenden Spiele sehen, auch wenn es in der Außenseiterrolle ist.

Das Karl-Liebknecht-Stadion öffnet bereits 12.30 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.