Der 1.FFC Turbine Potsdam empfängt den VfL Sindelfingen

Der 1. FFC Turbine Potsdam. (Foto: Gerhard Pohl)
Potsdam: Karl-Liebknecht-Stadion | Nach dem 2:0 Auswärtssieg am 01.03. beim FC Bayern München, stellt sich Turbine Potsdam am Sonntag, den 16. März, um 11.00 Uhr, wieder im heimischen „Karl-Liebknecht-Stadion“ vor. Gegner ist der VfL Sindelfingen.

In der Hinrunden-Begegnung des 2. Spieltags setzten sich die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder in Sindelfingen mit einem 7:0-Sieg durch. In der Partie des 13. Spieltags nun stellen sich die Potsdamerinnen auf alles andere als einen Spaziergang ein. Turbine hat durch Verletzungen nicht alle Spielerinnen am Sonntag zur Verfügung. Auch standen zahlreiche Akteurinnen in Auswahlmannschaften in den letzten Wochen. Da muss man sehen, ob sie ohne Blessuren wieder in zurückgekehrt sind. Wer letztlich auflaufen wird, entscheidet der Trainer erst am Spieltag.

Die Tore des Karl-Liebknecht-Stadions öffnen am Sonntag ab 10.00 Uhr. Der Anpfiff erfolgt durch Schiedsrichterin Angelika Söder um 11.00 Uhr.

An den Stadionkassen sind noch ausreichend Tickets für das Spiel in allen Kategorien erhältlich.
Wer sich jedoch das Anstehen und die Warteschlange ersparen möchte, kann sich die Karten auch bereits im Online-Vorverkauf bei TiXOO sichern.

Weitere Infos unter:http://www.turbine-potsdam.de/index02.php

Nächste Spiele sind:

19.03. beim MSV Duisburg
23.03. beim ASD Toires Calcio (ITA) CL-Virtelfinalhinspiel
30.03. CL-Virtelfinalrückspiel in Potsdam (13.00 Uhr)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.