Auswärtserfolg für Germania-Ringer in Berlin - nächster Heimkampf am 20.September

Siavash Khan-Hezaveh (66kgF) gewinnt seinen KAmpf vorzeitig. (Foto: Gerhard Pohl)
Im ersten Auswärtskampf beim SV Luftfahrt Berlin behielt mit 17:14 der RC Germania Potsdam die Oberhand und führt jetzt mit 4:0 Punkten die Tabelle der Regionalliga-Staffel B an.

„Am Ende war es eine ganz enge Kiste“, bemerkte treffend Schwergewichtler Ricardo Melz (130kg g/r) unmittelbar nach dem Mannschaftsvergleich. Vor dem letzten Kampf, den Stefan Barde (75kg g/r) bestritt stand es 15:14 und so musste dieser Fight über dem Gesamtsieg entscheiden. Hier hatte mit dem Einsatz von Routinier Stefan Barde, Trainer Hans-Joachim Schmiege einen guten Griff gemacht, denn der Klassiker kippte mit all seinem Können einen 2:7 Rückstand in einen 13:7 Sieg über Tim Knobloch und das brachte dem RC Germania 2 Punkte und damit den verdienten Gesamterfolg.

„Zuvor musste Oliver Diller (98kgF) seinen Kampf gegen Pawel Szwenk verletzungsbedingt noch in der ersten Runde abbrechen und Johannes Schmiege (86kg g/r) wurde 6 Sekunden vor Schluss in einer nicht nachvollziehbaren Entscheidung vom Kampfrichter disqualifiziert, was jeweils 4 Zähler für die Gastgeber bedeuteten und den Ausgang am Abend völlig offen machte, was so nicht zu erwarten war“, bemerkte der Trainer.

„Weiterhin auf Erfolgskurs im RCG-Team ringen Siavash Khan-Hezaveh (66kgF), Fabian Albrecht (86kgF) sowie Ricardo Melz (130kg g/r), sie alle schickten, wie bereits zum Saisonauftakt gegen den RSV Frankfurt/O vor einer Woche, ihre Kontrahenten vorzeitig von der Matte und sind für uns verlässige Punktebringer“, freute sich Hans-Joachim Schmiege.

Bereits am kommenden Sonnabend (21.09.) steht der RC Germania Potsdam in heimischer Halle (19.30 Uhr) wieder auf der Matte und empfängt den SAV Leipzig/Großlehna.

Einzelergebnisse:

57kgF: Gleich-Kaltenborn (2:0); 61kg g/r: Wahl-Hutaev (1:0); 66kgF: Khan-Hezaveh-Sikorra (4:0); Jachalke-Küksar (0:4); 75kgF: Braschke-Roßbach (0:2); 75kg g/r: Barde-Knobloch (2:0); 86kgF: Albrecht-Ringel (4:0); 86kg g/r: Schmiege-Papsdorf (DQ 0:4), 98kgF: Diller-Szwenk (Verl.0:4), 130kg g/r: Melz-Dublinowski (4:0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.