Alina holt Silber beim Silberpokal

Am vergangenen Samstag trafen sich die weiblichen Kunstturnerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg beim Silberpokalwettkampf. Für die Turnerinnen des SC Potsdam galt es an die guten Ergebnisse der Pokalserie anzuknüpfen. Bei der Erstauflage, dem Bronzepokal im vergangenen Herbst in Berlin, gab es in den Altersklassen 7 und 9 jeweils einen dritten Platz.

Mit Beginn des Jahres starten die jungen Turnerinnen eine Altersklasse höher. Seitdem versuchen sie sich im Training den schwierigeren Anforderungen der neuen Klasse anzupassen.

Umso erfreulicher war das Abschneiden der kleinen Potsdamer Turndelegation die nach Falkensee anreiste und in den Altersklassen 7 und 8 an die Geräte ging.

Ganz knapp ging es in der Altersklasse 8 zu. Im vergangenem Jahr noch in der Altersklasse 7 mit Platz Drei auf dem Treppchen, reichte es diesmal für Laura Malinowski durch einen Patzer am Startgerät dem Boden nur zu Rang Fünf.

Strahlen konnte dagegen Alina Kaiser, die in der Altersklasse 7 einen tollen Wettkampf absolvierte und sich den zweiten Platz erturnte.

Damit hatte auch Trainer Herbert Hollstein nicht gerechnet, da Alina nach längerer Krankheit erst ein paar Tage vor dem Wettkampf wieder in das Training einsteigen konnte.

Mit einem Silberpokal beim Silberpokal im Gepäck machte die Heimreise dann doppelt so viel Spaß.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.