Glienicker Brücke, nun für 4 Tage g e s p e r r t, für Filmarbeiten, erstmalig seit dem 10. 11. 1989

Potsdam: Glienicker Brücke | Nach der Zerstörung der Glienicker Brücke zwischen Potsdam und Berlin im Zweiten Weltkrieg wurde sie 1949 als "Brücke der Einheit" wieder eröffnet. In Zeiten der DDR diente sie auch dem Agentenaustausch. Durch die friedliche Revolution ist sie seit dem 10. 11. 1989 wieder für jedermann offen.

Nun ist sie für Filmarbeiten zu Steven Spielbergs Agententhriller mit Tom Hanks, wie im Kalten Krieg mit Panzersperren geschlossen. Fußgänger, Radfahrer, Autos und Busse werden in einem weiten Umweg über die Humboldtbrücke umgeleitet. Der Sprecher des Studio Babelsberg bat um Verständnis: "Wir wissen, dass wir in den Nahverkehr eingreifen und dass viele Pendler davon betroffen sind."
3 3
1 3
1 3
2 2
3 3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 28.11.2014 | 16:44  
1.010
Hans-Dieter Behrendt aus Potsdam | 28.11.2014 | 17:10  
5.041
Jost Kremmler aus Potsdam | 30.01.2015 | 15:23  
5.041
Jost Kremmler aus Potsdam | 04.12.2015 | 21:06  
34.482
Eberhard Weber aus Laatzen | 29.02.2016 | 18:46  
5.041
Jost Kremmler aus Potsdam | 29.02.2016 | 19:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.