Das Werk des schlesischen Künstlers Bodo Zimmermann in Potsdam

Potsdam: Sternkirche | Die Ausstellung „Breslauer Holzschnitte“ zeigt Reproduktionen des schlesischen Künstlers Bodo Zimmermann in der Sternkirche Potsdam und wird dort mit einer Vernissage am 22. August 2016 eröffnet. Erstmals werden damit in Potsdam Reproduktionen sehenswerter Holzschnitte gezeigt, die das Werk des Künstlers Bodo Zimmermann würdigen.

Bodo Zimmermann wurde 1902 in Filehne (Posener Land) geboren und starb als Soldat kurz nach Kriegsende 1945 in Frankfurt Oder. Schon früh erkannte er seine künstlerische Begabung und absolvierte verschiedene Ausbildungen u.a. an der Kunsthochschule in Breslau. Bereits in jungen Jahren arbeitete Bodo Zimmermann als Illustrator und Grafiker und entwickelte sein Talent als Holzschneider. Insbesondere seine ausdrucksstarken Holzschnitte von Landschaften und Städtemotiven haben ihn seinerzeit zu einem berühmten und sehr gefragten Künstler gemacht.

Als leidenschaftlicher Wanderfreund erwanderte sich Bozi, wie ihn seine Freunde nannten, die Landschaften mit allen Sinnen. Zu Fuß überquerte er die Alpen und den Balkan, bereiste zahlreiche europäische Länder und ausgiebig die Regionen Süddeutschlands.

Zwei Nachfahren von Bodo Zimmermann haben in den letzten Jahren versucht, das Lebenswerk des schlesischen Künstlers zu erkunden. Joachim Jeutner, pensionierter Pfarrer in Potsdam sowie Bozis Neffe Gero Neumann zeigen in der Ausstellung Ergebnisse ihrer Spurensuche.

„Leider sind viele seiner Werke dem Krieg zum Opfer gefallen. Doch es gibt in verschiedenen Museen mit schlesischen Archivarien, noch inventarisierte Zeugnisse seiner Kunst“, erläutert Joachim Jeutner. Daher zeigt die von Jeutner organisierte Ausstellung in der Sternkirche hochwertige und großformatige Reproduktionen, die in der Potsdamer Werkstatt Rüss hergestellt wurden.
Zur Vernissage am 22. August um 19:00 Uhr wird Joachim Jeutner das Lebenswerk von Bodo Zimmermann würdigen und den Gästen sehr anschaulich vermitteln, wie anspruchsvoll die fast vergessene Kunst des Holzschnitts ist.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 22. August bis zum 18. September 2016 in der Evangelischen Sternkirche Potsdam.

Ort: Sternkirche Potsdam, Im Schäferfeld 1, 14480 Potsdam
Kontakt: Joachim Jeutner, Telefon 0331 622 154
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.372
Romi Romberg aus Berlin | 05.07.2016 | 21:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.