Unfallschwerpunkt bei Pfullingen entschärft

Pfullingen: Hortense-Einmündung | Mit der Aufhebung der Stop-Stelle an der Hortense in Pfullingen wurde nun ein Unfallschwerpunkt der Stadt aufgehoben. Immer wieder knallte es an dieser Stelle, da nachfolgende Fahrzeuge ihrem Vordermann auffuhren. Seit heute Vormittag gibt es an der Einmündung der Pfullinger Durchgangsstraße auf die Bundesstraße 312 Richtung Unterhausen eine neue Beschilderung. Die Verkehrsteilnehmer müssen nun lediglich die Vorfahrt für den Verkehr auf der Straße zwischen Lichtenstein und dem Ursulabergtunnel gewähren.

Erst vor einigen Monaten wurde an dieser Stelle mit einer Lückenampel ein erster Schritt zu mehr Sicherheit gemacht. Dies entlastete aber vorallem die Abbieger Richtung Reutlingen – nach 30 Sekunden hält die Ampel dort den rollenden Verkehr auf der Bundesstraße an.

Ob sich die Unfallzahlen an dieser Einmündung nun senken, wird sich zeigen. (lufe)
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.