Schach-Bezirksliga Braunschweig: Peine II stürzt Tabellenführer und feiert Klassenerhalt

Nach 3 Punkten aus den letzten beiden Mannschaftskämpfen hatte Peines
Zweite 2,5 Brettpunkte Vorsprung auf die 3 Abstiegsplätze, musste in der
letzten Runde jedoch gegen den mit Wolfenbüttel II punktgleichen
Tabellenführer Wolfsburg II bestehen.

Peiner SV II - SC Wolfsburg II 5:3. Begünstigt durch mehrere Ausfälle der Gäste hatten Peines Mannschaftsführer
Hans-Joachim Schulze (Brett 3) und Tom Tschirner (7) keinen Gegner und
bekamen ihre Punkte kampflos. Omar Zuri (2) opferte einen Turm gegen 2
Leichtfiguren, verhinderte die Rochade des gegnerischen Königs und zwang
diesen in ein Mattnetz - 3:0 für Peines Zweite.

Nach Niederlagen von Roland Czada (4) und Sebastian Maruhn (6) nahm
Spitzenbrett Henrik Schmidt in einem Damenendspiel nach über 3 Stunden
Spielzeit das Remisangebot seines Gegners an, ehe der reaktivierte
Christian Kubitza (8) nach einem abgewehrten Mattangriff mit 2 Mehrfiguren
den Peiner Mannschaftssieg klar machte. Michael Kienel einigte sich
daraufhin mit seinem Gegner auf Remis und erhöhte so zum überraschenden, aber völlig verdienten 5:3-Endstand.

Nach dem Wiederaufstieg im letzten Jahr sicherte Peine II
sich damit den 7. Tabellenplatz, der bei 3 Absteigern zum Klassenerhalt
in der Bezirksliga nötig war. Da 3 Mannschaften aus der Verbandsliga Ost in die Bezirksliga Braunschweig absteigen, spielt diese in der neuen Saison mit 11 statt bisher 10 Mannschaften. Auch im nächsten Jahr wird es daher 3 Absteiger geben, um wieder auf die reguläre Teilnehmerzahl zu kommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.