Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Woltorf

Von links: Stadtbrandmeister Rüdiger Ernst, Karl Heinz Schmidt (50 Jahre), Bernd Siedentop (25 Jahre), Otto Steinmann (60 Jahre), Stefan Giacopino (Feuerwehrmann), Heinrich Menzel (40 Jahre), André Bernard (25 Jahre), Dirk Ehletrs ( stellv. Ortsbrandmeister), Jan-Philipp Schönaich (15 Jahre), Björn Vortmann (Hauptfeuerwehrmann), Olaf Menze (Oberfeuerwehrmann), Lutz Sdrenka (25 Jahre), Phillip Opitz (Ortsbrandmeister)
Dirk Ehlers als Stellv. Ortsbrandmeister im Amt bestätigt und
25 Jahre im Kommando.

Woltorf. Der Ortsbrandmeister Phillip Opitz konnte 66 Mitglieder der FF Woltorf im Feuerwehrhaus zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Besonders begrüßte er den Stadtbrandmeister Rüdiger Ernst und sein Nachfolger Timm Wiesemann sowie Kathleen Hohmann von der Stadt Peine und den Ortsbürgermeister René Laaf.

Die Ehrengäste lobten die hervorragende Arbeit der FF Woltorf. Rüdiger Ernst gab eine Vorschau für das neue Jahr und informierte über die personälen Veränderungen im Stadt- und Kreiskommando.

In seinem Jahresbericht informierte der Ortsbrandmeister die Anwesenden, dass die Wehr 20 Einsätze abgearbeitet hat. Es waren 3 Brand, 6 Technische Hilfeeinsätze und 11 Brandwachen. Im Oktober 2013 wurde ein neues MTF auf Basis eines VW T5 angeschafft. Die Fahrzeughalle wurde renoviert und auch einige kleine Umbauten im Gruppenraum wurden unternommen. Das Kommando wird um den Posten des stellv. Kassenführer erweitert. Torsten Gödecke übernimmt das Amt und unterstützt Götz Heineke als Kassierer bei seiner Arbeit.

Der Höhepunkt der Versammlung war die Wahl des stellv. Ortsbrandmeister. Dirk Ehlers wurde in seinem Amt von den aktiven Kameraden bestätigt und er geht damit in seine dritte Amtsperiode. Weiter wurde Dirk Ehlers zu 25 Jahre Mitglied des Kommandos geehrt. Neben einem Sachgeschenk von der Ortswehr, erhielt er von der Stadt Peine das Ehrenzeichen in Silber für besondere Leistung in der Feuerwehr.

Die Feuerwehr Woltorf hat z. Zt. 235 Mitglieder, davon sind 40 Aktiv, 19 Passiv und 176 Fördernd. Dazu kommen noch 9 Kinder in der Jugendfeuerwehr und 25 in der Kinderfeuerwehr.
Bei den Stadtwettkämpfen wurde der 3. und 6.Platz belegt, sowie der 4. Platz beim Kreisvorentscheid, berichtete Dirk Ehlers in seinem Jahresbericht. Weiter informierte er, dass die Kameraden 2180 Stunden Dienst abgeleistet haben. Sie setzten sich aus 430 Stunden theoretische, 1350 Stunden praktische Ausbildung, sowie 400 Stunden für Einsätze zusammen. Den aufwändigsten Einsatz hatte die Wehr im Mai, wo ein Baum in die Hochspannungsleitung der Bahn viel und ein Regionaexpress mit ihm kollidierte. Daraufhin musste der Zug komplett geräumt werden. Nur einen Tag später wurde auch in Rosenthal bei dem Hochwassereinsatz geholfen.

Befördert wurden Stefan Giacopino zum Feuerwehrmann, Olaf Menze zum Oberfeuerwehrmann und Björn Vortmann zum Hauptfeuerwehrmann. Der Ortsbrandmeister Phillip Opitz wurde zum Löschmeister befördert.
Für 15 Jahre aktiven Dienst wurde Jan-Philipp Schönaich und für 25 Jahre André Bernard mit dem Ehrenzeichen der Stadt Peine ausgezeichnet.
Weiter erhielten die Kameraden Heinrich Menzel (40 Jahre), Karl Heinz Schmidt (50 Jahre) und Otto Steinmann (60 Jahre) das Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes Peine. Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr wurden Bernd Siedentop und Lutz Sdrenka geehrt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.