… und immer wieder schön! Der Reiterball 2015 des RV-Wilkenburg

Empfang: Die Gäste sind in freudiger Erwartung.
Der Gartensaal im Neuen Rathaus unserer Landeshauptstadt Hannover bot auch diesmal wieder den festlichen Rahmen für eine großartige Party unter Freunden und Reitern unseres Vereins. Bereits zum dritten Mal hatte der Vorstand sich für diese außergewöhnlich schöne Location entschieden – sehr zurecht, wie alle, die dabei waren, vorbehaltlos bestätigten.

Am vergangenen Samstag, den 21.2. trafen sich vertraute und auch zahlreiche neue Gäste, um gemeinsam ein erfolgreiches 2014 zu verabschieden und auf die kommende Saison fröhlich anzustoßen. Unser Ehrenpräsident Manfred Heindl war trotz anstrengender Narrentage gemeinsam mit Gattin und Familie aus Köln angereist und machte souverän die Honeurs.

Besonders begrüßt wurden unsere Ehrengäste: Thomas Hermann, erster Bürgermeister der Landeshauptstadt, Claus Dieter Schacht, Bürgermeister der Heimatgemeinde unseres Vereins, RA Wolfgang Borsum, Aufsichtsratsvorsitzender der hannoverschen Volksbank, Herbert Hausknecht und Gattin, der in diesem Jahr zum 20. Mal Parcourschef unseres Turniers ist, sowie die „Alte Garde“ des Vereins, Fritz Henze, Werner Hagedorn und den „Mann der ersten Stunde“, unseren Vorsitzenden Hans Ulrich Roggenbuck.

Es wurde übergeleitet zum Buffett, das in seiner Vielfalt mit Betonung auf mediterrane Köstlichkeiten den ersten Höhepunkt des Abends darstellte. An dieser Stelle gilt auch der Küche und dem aufmerksamen Service des Gartensaals ein großes Lob. Es hatte sich übrigens auch diesmal wieder als vorteilhaft herausgestellt, den Gästen ein „All-inclusive-Angebot“ zu machen, so dass den ganzen Abend hindurch unbeschwert gefeiert werden konnte.

Bevor unser DJ Volker Kempf mit einer gelungenen Mischung stimmungsvoller neuerer und älterer Hits auf der Tanzfläche für ausgelassenes Gedränge sorgte, wurde noch ein besonderes Highlight geboten: Die Showtruppe „Samba Cor do Brazil“ – vermutlich direkt eingeflogen aus Rio – heizte nicht nur den Herren sondern auch den Damen mit gekonnten Tanzvorführungen, begleitet von brasilianischen Karnevalsrhythmen, ordentlich ein.

Erst am frühen Morgen fanden auch die letzten Gäste, begeistert und erschöpft zugleich, den Weg aus dem Ballsaal. Einziger Wermutstropfen: zwar bereits traditionell aber eben auch noch sooo lange hin, wird der nächste Ball erst wieder in 2017 gefeiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.