TTC Onyx Schulenburg schafft Befreiungsschlag! 9:6 gegen H96 VI

Haben die "Roten" geschlagen. Das TT-Sextett vom TTC Onyx Schulenburg-Leine
Tischtennis - 2. Bez.-Klasse, St. 12. - Endlich - der 1. Sieg der Rückserie ist eingefahren. Gegen den Tabellennachbarn (9. Platz) aus der Landeshauptstadt durfte nichts anbrennen, um den Vorsprung auf die Gäste zu halten bzw. auszubauen. Dies gelang unserer Mannschaft auch, wenngleich es zwischendurch sehr spannend wurde und das Spiel hätte "kippen" können. Die Doppel begannen mit einem kleinen "hallo wach Effekt".


Thorsten Brecht und Gundolf Freitag verloren ihr Eingangsdoppel gegen das 2er Doppel von 96 klar mit 0:3 Sätzen. Jens Fedderke und Timo Rüstig als auch Mario Wagner, der an der Seite von Daniel Meier agierte, drehten den Rückstand in eine 2:1 Führung für den TTC Onyx. Einmal mehr ein Beweis, das unser Team eine "Macht" in den Doppeln ist.

Gundolf Freitag gelang nach zähem Ringen ein 3:2 Erfolg über Brandt, während Thorsten Brecht knapp mit 2:3 gegen Giese verlor. Jens Fedderke verlor im Anschluss mit 2:3 Sätzen gegen Trojan, sodass H96 den Ausgleich erzielte. Endlich wachten auch die knapp 20 Zuschauer auf und der TTC behielt die Nerven. Mario Wagner drehte sein Spiel zur neuerlichen Führung. Diese wurde durch Siege von Daniel Meier über Tangemann, Timo Rüstig über Herbert, sowie abermals Gundolf Freitag, der gegen Giese gewann und Thorsten Brecht, der Brandt niederkämpfte, ausgebaut. Das dass Spiel dennoch nicht entschieden war, zeigten die Niederlagen von Jens Fedderke, Mario Wagner und Daniel Meier zum zwischenzeitlichen 6:8. Timo Rüstig lies jedoch keine Zweifel aufkommen und gewann sein Einzel gegen Tangemann mit 3:0 Sätzen zum finalen 9:6 Erfolg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.