TSG Ahlten B-Juniorinnen Niedersachsenliga gewinnen klar das Hinspiel gegen Deister United

05.03. 10. Punktspiel
TSG Ahlten – Deister United 5:1 (2:0)

Im Nachholspiel am Mittwochabend empfangen wir unsere Regionsnachbarn aus Lauenau/Rodenberg. So ein Derby hat immer seine eigene Brisanz. Der letzte Tabellenplatz des Deister-Teams mit nur 2 Punkten soll uns nicht täuschen. Unser Team hat angesichts einer 0:1 Niederlage in der Endrunde der Futsal-Bezirksmeisterschaften noch etwas gut zu machen.
Somit ist die Motivation und die Anspannung bei unseren Spielerinnen hoch.
Nach dem Anpfiff machen unsere Mädchen daher auch sofort Druck, erobern schnell den Ball und schon in der 2‘ hat Vicky Teepe die erste Großchance mit einem Schuss aus 5 Metern, der leider über das Tor geht. Wenige Minuten später leitet Kübra Erdogan einen Pass direkt weiter an die stürmende Lea Moshauser, die, leider knapp im Abseits, den Ball annehmen und frei aufs Tor stürmen kann.
Im Mittelfeld treten die Mädels heute deutlich entschlossener auf, erobern schnell den Ball und lassen Deister keine Zeit, Spielzüge zu entwickeln und den Ball kontrolliert nach vorne zu bringen.
Janina Breitsch, Lea Moshauer, Kira Donner, Anna Geßner und Vicky Teepe im Mittelfeld sowie Lea Langenberger als 6er vor der Abwehr sind außerordentlich präsent, lauffreudig und zweikampfstark. Schnell geht der Ball über die Flügel, unterstützt von den Außenverteidigerinnen Annika Pohl und Clara Breitenreiter, die oft weit mit aufrücken können und selber den Ball nach vorne treiben.
Der hohe Druck und das frühe Nachsetzen zahlen sich aus. In der 7.‘ kann Kübra bereits vor dem 16er den Ball abfangen und mit einem schönen Pass ihre Sturmpartnerin Nina Emke in Szene setzen, die sicher zum 1:0 trifft.
Deister hat erstmalig in der 12.‘ die Möglichkeit, unsere Torfrau zu prüfen.
Chantal Meyer erweist sich jedoch wieder sowohl bei Fernschüssen als auch im direkten Kampf um den Ball als eine zuverlässige Schlussfrau, die jederzeit mitspielt und präsent ist.
In der 15.‘ bringt Lea Moshauer von rechts einen Eckball schön vor das Tor. Diesen zieht Lea Langenberger auf halbrechter Position volley nur knapp am Tor vorbei.
Kurz danach gelingt es Kübra auf der linken Seite sich durchzusetzen und frei vor das Tor zu kommen, kann den Ball jedoch leider nicht im Netz unterbringen. Dass es manchesmal etwas hitziger wurde zeigen die beiden gelben Karten in der 20.‘ und 23.‘, die auf beiden Seiten wegen Forderungen verteilt wurden. Bei der einen oder anderen Spielerin von Deister steigt der Frust angesichts des dominanten Spiels unserer Mädchen. Davon zeugen zunehmend Fouls und Meckereien, die den Schiedsrichter wiederholt zu Ermahnungen zwingen.
In der 28.‘ bekommt Janina den Ball vor dem 16er in zentraler Position auf den Fuß und prüft mit einem guten Schuss die Keeperin.
Kurz darauf zieht Lea Langenberger den Ball auf das Tor. Diesen kann die Keeperin nur abwehren, so dass der Ball zu unserem nachrückenden Youngstar 2000, Aleks Smigielska, kommt, die sofort nachsetzt und sicher zum 2:0 einschießt.
In der 36‘ sehen wir einen weiteren Fernschuss von Lea Langenberger. Leider trifft sie den all nicht optimal. Die letzte Aktion der ersten Halbzeit erfolgt durch Anna Geßner mit einem guten Freistoß von halbechter Position, der leider nicht verwertet werden kann.
So bleibt es beim ungefährdeten Halbzeitstand von 2:0.
Auch in der zweiten Hälfte machen unsere Mädels sofort Druck, erobern schnell den Ball und so steht schon Nina bereits wenige Minuten nach Anpfiff wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste. Eine weitere Aktion von ihr kann eine Deister-Spielerin nur durch ein Foul unterbinden, dass der Schiedsrichter mit der gelben Karte bewerten muss.
In der 48‘ bringt Annika Pohl auf der linken Seite mit einem weiten Einwurf den Ball auf den Fuß von Aleks. Diese zeigt sich zweikampfstark und spielt sodann einen klugen Pass auf die parallel stürmende Nina vor dem 16er. Diese nutzt das freie Schussfeld und zieht beherzt ab. Der mächtige Schuss landet leider etwas zu hoch über dem Tor.
Im Gegenzug überrascht Deister mit einem langen Pass die bis dahin untadelige Abwehrreihe. Clara Breitenreiter kommt leider nicht mehr rechtzeitig an den Ball und auch die herauseilende Chantal Meyer vermag den Winkel nicht ausreichend zu verkürzen, so dass die ballführende Deister-Spielerin den Anschlusstreffer erzielen kann.
Nach 52‘ gibt es eine schöne Ballstaffette über Aleks im Zentrum, Anna auf rechter Position und Nina, die von rechts außen auf Höhe des Torraums den Ball stramm parallel zum Tor auf die links heranstürmende Vicky Teepe spielt. Diese kann den Ball sicher zum 3:1 einschießen.
Bereits 4‘ später, nach einem Einwurf von Annika, spielt Janina mit einem schönen Pass den Ball auf Nina im 16er, die souverän zum 4:1 einnetzt.
Schon der folgende Angriff der Gäste wird sofort abgefangen und wieder geht der Ball schnell vor das gegnerische Tor. Eine weitere Flanke auf die vor dem Tor freistehende Vicky verpasst diese nur knapp. Kurz darauf sehen wir eine weitere Möglichkeit für Anna Geßner, die schussgewaltig den Ball nur knapp am Tor vorbeizieht.
Eine weitere Chance hat Clara Breitenreiter mit dem Kopf nach einer hoch reingebrachten Ecke von Nina Emke. Leider erwischt sie den Ball nicht voll.
In der 78‘ tankt sich wieder einmal Nina in starker Weise durch die chancenlose Abwehrreihe der Gäste und schießt den Ball ein zum Endstand 5:1.
Auf allen Positionen zeigen die Mädels ein ausgesprochen starkes Spiel, sind stets präsent, zweikampfstark mit klugen, schnellen Pässen nach vorne. Die Abwehr mit Annika Pohl, Anniko Scheibe, Corinna Melzer, Rosa Sobotta und Clara Breitenreiter hatte die Stürmerinnen souverän im Griff und mussten, ebenso wie unsere Keeperin, nur ein Tor zulassen.
Das Mittelfeld mit Lea Langenberger, Lea Moshauer, Kira Donner, Vicky Teepe, Anna Geßner, Janina Breitsch trat ebenso stark auf und gab Deister keine Möglichkeit, sein Spiel entfalten zu können.
Im Sturm wirbelten Nina Emke, Kübra Erdogan und Aleks Smigielska erfolgreich, zeigten hohe Laufbereitschaft, attackierten früh und eroberten so zusammen mit dem aufrückenden Mittelfeld den Ball oft bereits in der gegnerischen Hälfte.
Eine ausgesprochen starke Teamleistung und ein verdienter Sieg in dieser Höhe!

Es spielten Kira Donner, Janina Breitsch, Chantal Meyer, Annika Pohl, Rosa Sobotta, Anniko Scheibe, Corinna Melzer, Clara Breitenreiter, Lea Langenberger, Lea Moshauer, Vicky Teepe, Anna Geßner, Aleks Smigielska, Nina Emke und Kübra Erdogan.

Tore erzielten 3x Nina Emke, 1x Aleks Smigielska, 1x Vicky Teepe
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.