Ruderer Alexander-Nicholas Egler holt WM-Bronze der A-Senioren

Erfolgreiches Trio: v.l. Schlagmann Alexander-Nicholas Egler, Steuermann Jonas Wiesen, Bugmann Peter Kluge

24-jähriger Pattenser erfolgreich bei der Ruder-WM in Amsterdam


Der deutsche Zweier mit Steuermann hat am letzten August-Wochenende bei den Ruderweltmeisterschaften im niederländischen Amsterdam die Bronze-Medaille errudert. Das deutsche Boot mit Schlagmann Alexander-Nicholas Egler (DRC Hannover), Peter Kluge (Celler RV) und Steuermann Jonas Wiesen (Treis Karden) konnte in der nicht-olympischen Disziplin hinter den favorisierten Neuseeländern und den Briten in einem packenden Finale den dritten Platz vor dem starken Team aus Argentinien behaupten. „Das war ein Kampf gegen Wind und Wellen“, so Egler nach dem erfolgreichen Abschneiden bei seiner ersten A-WM-Teilnahme in der offenen Altersklasse auf der Bosbaan.

Im Vorlauf ruderte das Boot um Egler, der in dieser Saison zusammen mit Kluge auch als Ersatzruderer für den Deutschland-Achter gesetzt ist, nur auf einen dritten Platz und musste über den Hoffnungslauf seine Chance auf die Finalteilnahme wahren. Mit einem Start-Ziel-Sieg gelang dem Trio dieses auch ungefährdet.

Die Bronze-Medaille krönte eine anstrengende aber äußerst erfolgreiche Rudersaison. Diverse Trainingslager und nationale sowie internationale Regatten (unter anderem der Sieg beim Weltcup in Luzern auf dem Rotsee) standen für Alexander-Nicholas auf dem Programm. Und nebenbei darf auch das Chemie-Studium nicht vernachlässigt werden. Doch das ganz große Ziel – die Olympischen Spiele 2016 in Rio – ist für den Sportsoldaten, der am Olympiastützpunkt in Dortmund trainiert, nun in greifbare Nähe gerückt. Dazu ist ein Wechsel in die olympischen Bootsklassen erforderlich, was aber letztendlich der Bundestrainer zu entscheiden hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.