Zucchini-Salsa - die scharfe Gemüsesoße für (fast) alle Fälle

10 Marmeladengläser und 1 Halbliter-Flasche sind gefüllt

Die Zucchini-Schwemme überrollt uns gerade mal wieder, also musste ein Rezept her, bei dem man etwas mehr als "eine kleine Zucchini" brauchte!
Ein Dip oder eine Nudelsoße oder beides kombiniert - ggf. auch noch als Brotaufstrich zu verwenden - perfekt!!!
Sowas fällt mir im Bett ein, wenn ich am Samstagmorgen wach liege, statt mal richtig auszuschlafen ... ;-).
Da meine Tomaten im Garten noch nicht so richtig reif sind, musste ich leider auf gehackte Tomaten aus der Dose zurückgreifen, aber das war nicht so schlimm und ersparte mir ein bisschen Arbeit. Frische Tomaten sollten gehäutet* werden! *Dazu die Tomaten auf der Unterseite mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen, in eine Schale legen, mit kochendem Wasser übergießen und warten, bis sich die Tomatenhaut an der Einritzung kräuselt. Dann mit dem Messer die Haut abziehen.

Zutaten für 10 kleine Marmeladengläser und 1 Halbliterflasche mit Schraubdeckel:

6 Zucchini
1 Dose gehackte Tomaten (oder 400 g frische, gehäutete Cocktailtomaten)
1 Packung passierte Tomaten
1 rote Spitzpaprika
2 - 3 mittelgroße Zwiebeln
3 - 4 Soloknoblauch bzw. 5 große Zehen
6 Frühlingszwiebeln
1 cm Ingwerwurzel
Muskatnuss
Kreuzkümmel
Korianderpulver
Chili oder ein paar Tropfen flüssiges "Hot Pepper"
Oregano
Rosmarin
Scharfes und süßes Paprikapulver
1 EL Rohrohrzucker
50 ml Obstessig
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 - 3 EL Meersalz
Tomatenmark mit Basilikum aus der Tube
2 EL Leinöl (oder ein anderes gutes Öl)

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln kleinschneiden oder hacken und in etwas Olivenöl anschwitzen.
Zucchini in Stücke schneiden und hinzugeben - kurz mit angaren.
Gehackte und passierte Tomaten hinzugeben und alles gut durchrühren und auf kleiner Hitze weiter köcheln lassen.
Alle Gewürze (Menge nach Geschmack), den Rohrzucker und Obstessig hinzufügen und das Ganze ca. eine halbe bis eine Stunde auf kleinster Hitze gar ziehen lassen.
Dann das Tomatenmark untermischen und alles mit dem Pürierstab zerkleinern, bis es in etwa die Konsistenz einer Bolognese-Soße bekommen hat. Wenn es etwas "dicker" sein soll, kann man noch etwas mehr Tomatenmark hinzufügen.
Vor dem Einfüllen in die 10 heiß ausgespülten Gläser muss die Soße noch einmal richtig wallend aufkochen. Dann das Leinöl hinzugeben, gut durchrühren und schnell einfüllen, Deckel drauf und umdrehen - 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen, dann richtigherum hinstellen und abkühlen lassen (wie bei Marmelade).

Für die etwas dünnere Grillsoße die restliche dicke Soße im Topf mit etwas Wasser verdünnen und erneut mit dem Pürierstab bearbeiten, bis eine glatte, feine Soße entstanden ist. Diese erneut einmal richtig aufkochen lassen und sofort in die heiß ausgespülte Flasche füllen, zuschrauben und ebenfalls auf den Deckel stellen (ggf. in einem Rührbecher o. ä.). Sollte die Flasche nicht richtig voll werden, nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren und bald verbrauchen.

Die "dicke" Soße ist vielseitig verwendbar z. B. als Brotaufstrich oder Dip, heiß als Soße zu Nudeln oder Reis, als Untergrund für den Pizzabelag, in der Gemüsesuppe, im Auflauf ... usw. Sie schmeckt heiß oder kalt!
Die dünnere Soße in der Flasche passt kühl z. B. zu Gegrilltem oder Backfisch aus der Pfanne oder auch als "schnelle Nudelsoße".

Seid aber beim Kochen vorsichtig mit der Schärfe - zu scharf ist nicht jedermanns Sache. Eine leichte Schärfe verleiht der Soße den richtigen Kick! :-)
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Neue Redaktionsformate | Erschienen am 06.08.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
19 Kommentare
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.08.2014 | 00:58  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 10.08.2014 | 01:18  
57.275
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 10.08.2014 | 07:16  
46.640
Kathrin Zander aus Meitingen | 10.08.2014 | 10:29  
19.950
Silke M. aus Burgwedel | 10.08.2014 | 11:25  
19.530
Katja Woidtke aus Langenhagen | 10.08.2014 | 13:07  
58.733
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 10.08.2014 | 15:01  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 10.08.2014 | 18:08  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 10.08.2014 | 18:10  
58.733
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 10.08.2014 | 18:37  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 10.08.2014 | 19:16  
58.733
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 10.08.2014 | 19:56  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 10.08.2014 | 22:10  
28.335
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 14.08.2014 | 20:15  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 14.08.2014 | 22:22  
1.622
Alexander Steichele aus Augsburg | 12.09.2014 | 16:30  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 12.09.2014 | 20:04  
1.622
Alexander Steichele aus Augsburg | 15.09.2014 | 11:10  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 15.09.2014 | 14:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.