Feine Brokkolicremesuppe

Brokkolicremesuppe mit essbarer Deko (1 Scheibe Tomate, 2 Basilikumblätter, etwas Oregano und etwas Schwarzkümmel)
Heute ist Regenwetter und es ist ganz schön abgekühlt - der ideale Tag, um mal wieder eine leckere Suppe zu kochen! :-)

In meinem Kühlschrank lag (leider schon ein paar Tage) ein knackiger Brokkoli, der nun aber dringend gegessen werden musste ... Eigentlich wollte ich einen Auflauf machen - sowas geht immer am schnellsten und kann gut wieder aufgewärmt werden, wenn etwas übrigbleibt.
Noch bevor ich anfing, die Zutaten zusammenzustellen, bekam ich Appetit auf eine cremige Suppe - eigentlich schwebte mir eher eine Kartoffelsuppe vor, aber der Brokkoli musste ja weg - warum also nicht kombinieren?
Wie das bei mir immer so ist, kamen natürlich noch einige andere Zutaten hinzu.
Das Rezept kann natürlich nach Geschmack und nach vorhandenen Zutaten verändert werden, aber die Grundlage ist immer gleich.

Nun zum Rezept:

Zutaten:
1 Brokkoli (ca. 1/2 kg)
3 große Kartoffeln
3 Möhren
1 Zwiebel
5 Knoblauchzehen
2 cm Ingwerwurzel
2 Stangen Staudensellerie (mgl. mit Blättern)

1 1/2 l Gemüsebrühe (mgl. selbstgekocht)

150 g Kräuterschmelzkäse
150 g Sahneschmelzkäse
Etwas gutes Öl zum Anschmoren
1 EL Butter
Etwas Milch

Gewürzpulver nach Geschmack:
Kardamom
Kurkuma
Cumin
Ingwer
Chili
Thai-Curry

Zubereitung:
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in kleine Stückchen schneiden und in einem großen Topf mit etwas gutem, erhitzbaren Öl (z. b. Keimöl) oder Butterschmalz andünsten.
Wenn die Zwiebeln glasig sind, die vorbereitete Gemüsebrühe hinzugeben (ablöschen) und mit wenig Hitze langsam weiterköcheln lassen.

Kartoffeln und Möhren schälen, in Stücke schnippeln und in die Brühe geben. Staudensellerie und Brokkoli ebenfalls kleinschneiden und hinzugeben. (Kartoffeln und Möhren können auch kurz mit angedünstet und dann erst mit Brühe aufgefüllt werden)
Das Ganze ca. 10 - 15 Minuren bei geringer Hitze garziehen lassen.

Vom Herd nehmen, mit dem Pürrierstab alles ganz fein pürrieren.
Etwas Milch und ein Stückchen Butter unterrühren.
Dann den Topf wieder auf den Herd stellen und die Suppe ggf. wieder etwas heißer werden lassen.
Die beiden Schmelzkäsesorten in kleinen Portionen unter die Suppe rühren und schmelzen lassen - ggf. noch einmal mit dem Pürrierstab glatt rühren. Mit den Gewürzen vorsichtig abschmecken.

Wenn die Suppe schön fein und seidig wirkt, in tiefe Teller füllen, dekorieren und servieren.

Guten Appetit. :-)
2 4
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
19.554
Katja Woidtke aus Langenhagen | 09.07.2014 | 17:19  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 09.07.2014 | 17:26  
6.117
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 09.07.2014 | 17:32  
19.486
Annette Th. aus Neustadt am Rübenberge | 09.07.2014 | 18:36  
58.746
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 09.07.2014 | 19:20  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 09.07.2014 | 20:14  
58.746
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 09.07.2014 | 20:18  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 09.07.2014 | 20:47  
58.746
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 09.07.2014 | 20:54  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 09.07.2014 | 21:30  
58.746
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 09.07.2014 | 21:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.