Auswertung der gemessenen Verkehrsdaten in Schulenburg

Im Laufe der vergangenen 12 Monate hat die UWG an drei unterschiedlichen Stellen in Schulenburg und Lauenstadt durch die Avacon Geschwindigkeitsmessschilder aufstellen lassen. Die Auswertung ist nun erfolgt und stellt ernüchternd fest, dass sich die meisten Verkehrsteilnehmer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten.
Waren es in der Hauptstraße in Richtung Jeinsen noch 54% die sich zwischen Februar und Mai im Durchschnitt an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 Km/h hielten, konnte in den Sommermonaten in der Herzog Ernst August Straße festgestellt werden, dass lediglich 37% die dortige 30er Zone erst nehmen. Gerade dort, wo sich viele Grundschüler auf dem Schulweg befinden, sollte doch eigentlich besonders viel Rücksicht genommen werden.
Den traurigen Rekord von nur 30% vorschriftsmäßig passierenden Fahrzeugen hält seit Mitte Oktober der derzeitige Standort der Messanlage in Lauenstadt in Richtung Schulenburg. Vermutlich ist vielen Verkehrsteilnehmern gar nicht bewusst, dass es sich dort um eine Ortsdurchfahrt handelt, denn dort wird im Durschnitt etwa 12Km/h zu schnell gefahren.
Wir möchten alle Verkehrsteilnehmer bitten, sich an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten zu halten. In erster Linie um Gefahren zu vermeiden, aber auch „kostenpflichtige“ Geschwindigkeitsmessungen seitens der Polizei zu verhindern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.