Sonne, Mond und der Frühlingsgesang einer Heckenbraunelle

Nachmittags gegen 15.30 Uhr ließ sich endlich auch die Sonne blicken
Heute war es lange trüb, erst am Nachmittag schaffte es die Sonne doch noch, den Nebel zu vertreiben. Immer mehr Himmelblau kam zum Vorschein und schon trällerte eine Heckenbraunelle von ganz oben ein kleines Lied und Grünfinken leuchteten gelb in der Sonne. Nur die Ringeltauben ließen sich vom Wetter nicht beeinflussen, sie "turtelten" fast den ganzen Tag. Ziemlich früh hat vor ein paar Tagen auch schon das jährliche Weinen der Reben begonnen.
2 4
2 7
5
2 5
7
8
4
1 6
4
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
23.390
Carmen L. aus Pattensen | 11.03.2014 | 21:49  
27.407
Shima Mahi aus Langenhagen | 11.03.2014 | 23:34  
3.038
Irmgard Richter-Brown aus Springe | 12.03.2014 | 10:07  
23.390
Carmen L. aus Pattensen | 12.03.2014 | 17:59  
7.394
Karl-Heinz (Kalle) Wolter aus Neustadt am Rübenberge | 13.03.2014 | 21:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.