Tschüss Kinderfeuerwehr - Hallo Jugendfeuerwehr: Die ersten "Hüpeder Feuerdrachen" sind in die Jugendfeuerwehr gewechselt

Jugendfeuerwehrwart Lennert Zirpel (links) und sein Stellvertreter Dominik Lücke mit ihren neuen Jugendfeuerwehrmitgliedern.
Seit der Gründung im Juni 2012 betreuen die beiden Feuerwehrfrauen Sandra Wulkopf und Michaela Klempin mit viel Liebe zum Detail die Kinderfeuerwehr "Hüpeder Feuerdrachen". Die Sechs- bis Zehnjährigen dürfen hier spielerisch die Aufgaben der Feuerwehr erforschen und haben immer mächtig viel Spaß, wenn sie sich alle zwei Wochen samstags zu ihren Drachendiensten im Feuerwehrhaus treffen.

Im letzten Sommer - zwei Jahre nach der Gründung - erreichten aber langsam immer mehr Drachenkinder die „magische“ Altersgrenze von 10 Jahren und damit das Eintrittsalter in die Jugendfeuerwehr. Also mussten sich die Betreuerinnen was einfallen lassen, um den Kindern den Abschied aus der Kinderfeuerwehr zu erleichtern.
Sie machten ihren potentiellen Jugendfeuerwehrkandidaten das Angebot, von Samstagvormittag auf Freitagnachmittag zu wechseln in eine Art „Übergangsgruppe Jugendfeuerwehr“. Fünf Mädchen und sieben Jungen waren sofort Feuer und Flamme und bekamen somit die Gelegenheit, sich ein halbes Jahr lang gemeinsam auf den großen Schritt in die Jugendfeuerwehr vorzubereiten.
Zuerst lernten die Kinder „mit dem Finger auf der Landkarte“ und zwei Wochen später dann auf großer „Bewegungsfahrt“ die acht Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet Pattensen näher kennen. Als Überraschung durften sie dabei auch einen Blick hinter die Kulissen der ASB-Rettungswache in Pattensen werfen.
Ende Oktober stand die Prüfung zum Kinderflämmchen der Stufe 3 auf dem Dienstplan. Unter dem Motto „Im Team sind wir stark“ mussten die jungen Nachwuchslöscher vielfältige Aufgaben aus den Kategorien „Feuerwehr“, „Verhalten im Notfall“, „Umgang mit Feuer“, „Spiel, Sport und Teamgeist“ sowie „Örtliche Kenntnisse“ bewältigen. Am Ende konnten sich alle zwölf Prüflinge über den dritten Stempel in ihrem Kinderflammenausweis freuen und durften unter großem Beifall der anwesenden Eltern das dritte Kinderflämmchen in Empfang nehmen.
Nach den Laternenumzügen in Hüpede und Schulenburg haben sich die Kinder dann im Dezember zu ihrem letzten offiziellen Drachendienst getroffen. Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Dominik Lücke überreichte ihnen dort auch die Dienstpläne für 2015 und die Eintrittserklärungen zum Ausfüllen für die Eltern. Danach waren sich alle einig: „Jugendfeuerwehr Hüpede - wir kommen“.

Damit war das Jahr aber noch nicht vorbei. Denn kurz vor Weihnachten wartete noch eine ganz besondere Überraschung auf die nun ehemaligen Drachenkinder: Der Stadtbekleidungswart Christian Bock hatte im Feuerwehrhaus Pattensen alles für die Einkleidung der Neuzugänge vorbereitet. Jacken und Hosen wurden munter hin und her getauscht, bis jeder die richtige Kleidergröße für sich gefunden hatte. Helme und Handschuhe waren in der großen Menge natürlich nicht auf Lager - bei so vielen Kindern musste erst einmal nachbestellt werden.

Beim ersten Dienst im Januar lernte Jugendfeuerwehrwart Lennert Zirpel seine zwölf Neuzugänge in einer großen Begrüßungsrunde näher kennen. Ein paar Tage später konnte er sie dann gleich auch auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Hüpede offiziell willkommen heißen.
Hier sind sie (in alphabetischer Reihenfolge):
Maurice Aust (10 Jahre), Emma Bertram (10 Jahre), Simon Borgmann (10 Jahre), Timo Dohnke (11 Jahre), Emily Hargens (12 Jahre), Mayel Harvey (10 Jahre), Luka Hülsmann (11 Jahre), Manon Hülsmann (11 Jahre), Gioia Kriese (11 Jahre), Julia Krone (10 Jahre), Maurice Meyer (10 Jahre) und Frederik Postler (10 Jahre).

Aufgrund der großen Nachfrage hat die Jugendfeuerwehr Hüpede nun ihr Angebot erweitert und eine zweite Gruppe eingerichtet. Die Jugendlichen treffen sich ab sofort dienstags ab 18.00 Uhr und alle zwei Wochen freitags ab 17.30 Uhr am Feuerwehrhaus in Hüpede. Wer mindestens zehn Jahre alt ist und Lust auf Jugendfeuerwehr hat, ist jederzeit herzlich willkommen.

Für Fragen stehen Ortsbrandmeister Jens Beier (0171-1904554) und Jugendfeuerwehrwart Lennert Zirpel (0160-94826112) gerne zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 28.01.2015 | 22:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.