Prüfung zur Jugendflamme II erfolgreich bestanden

Das Setzen des Standrohres ist notwendig, um Wasser an der Einsatzstelle aus dem Leitungsnetz zu entnehmen.

Am Samstagvormittag, den 26.10. kamen 9 Jugendfeuerwehrmitglieder aus den Pattensener Ortteilen Jeinsen, Pattensen-Mitte und Schulenburg in die Kernstadt, um die Prüfung zur Jugendflamme II abzulegen.

Auf dem Gelände am MSC Pattensen in der Rudolf-Harbig-Str. mussten die Jugendfeuerwehrleute ab eine Verkehrssicherung und einen Wasserwerfer aufbauen, sowie ein Standrohr setzen um Wasser aus dem Leitungsnetz zu entnehmen. Desweiteren gab es eine Station um die Kenntnisse zur Beladung eines Löschfahrzeuges zu überprüfen und eine Spielstation, in der Teamfähigkeit und Geschicklichkeit gefragt waren. Hier wurde „Speedstacking“ – der Pyramidenbau aus Eimern auf Zeit- gespielt. Am Ende der Veranstaltung konnten alle Jugendlichen die begehrte Auszeichnung aus den Händen von Stadtbrandmeister Henning Brüggemann und dem stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Gerald Kühn entgegennehmen. Kühn dankte allen Jugendfeuerwehrmitgliedern und den anwesenden Aktiven für ihr Engagement und die Bereitschaft, ihre Freizeit so zu gestalten.
Die Jugendflamme II ist zweite Auszeichnung, die Mitglieder einer Jugendfeuerwehr erwerben können. Sie ist vergleichbar mit den drei Schwimmabzeichen Bronze, Silber und Gold. In der ersten Stufe, die ab In der ersten Stufe, die ab 10 Jahren oder nach dem Eintritt erworben werden kann, werden Grundkenntnisse, wie einfache Knoten, allgemeine Fragen zur Feuerwehr oder Gerätekunde abgefragt. In der zweiten Stufe, welche mit 13 Jahren erreicht werden kann, wird ebenfalls Gerätekunde geprüft. Außerdem werden verschiedene praktische Übungen sowie ein Sportspiel durchgeführt. Die dritte und letzte Stufe, welche nach bestandener Leistungsspange – vergleichbar zum Sportabzeichen – verleihen wird, verlangt umfangreiche Aufgaben. Unter anderem muss eine unbekannte Übung ohne Hilfe, eine Erste-Hilfe Übung auf dem Niveau eines Erste-Hilfe Kurses und eine Projektarbeit im sozialen Bereich durchgeführt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.